VfE siegt im DerbyVfE Ulm/Neu-Ulm

VfE siegt im DerbyVfE siegt im Derby
Lesedauer: ca. 1 Minute

Von Beginn an war es ein recht flottes Spiel, wobei die Gäste durch ihr Forchecking den Ulmer Spielaufbau früh störten. Als dann Burgaus Leopold Königer (13.) auf dem Weg zum Tor nur durch ein Foul gestoppt werden konnte, entschieden die Referees auf Penalty. Den fälligen Strafschuss verwandelten die Gäste zur 1:0-Führung. Doch nach diesem Rückstand lief es bei den Devils besser und Stanislav Picha (17.) und Fabian Germain (20.) drehten noch vor der ersten Drittelpause das Ergebnis auf 2:1.

Im zweiten Drittel schwächten sich die Burgauer durch mehrere unnötige Strafzeiten selbst und wurden auch damit bestraft. Den Ulmern gelangen durch ihr cleveres Überzahlspiel mehrere Tore. So schraubten Fabian Germain (24.), Salvatore Marino (31.), Eddy Hinkel (33.), Patrick Meißner (36.) und Manfred Jorde das Resultat auf 7:2 in die Höhe. Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer für Burgau erzielte Robin Pommer (33.).

Auch im letzten Drittel waren die Ulmer meist in Überzahl, doch mehr als zwei weitere Treffer durch Jonathan Jenne (54.) und Lorenz Neuhauser (60.) zum 9:2-Endstand sprangen dabei nicht heraus.

Trainer Michael Bielefeld sprach nach dem Spiel von einer tollen Leistung seines Teams. In den Ferien steht normalerweise keine Eiszeit für das Training zur Verfügung. Jedoch wurde vom Betreiber eine Eiszeit für Mittwoch 20.30 bis 22 Uhr genehmigt, sodass man gut vorbereitet in die nächsten Spiele gehen kann.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!