VfE reist nach TürkheimVfE Ulm/Neu-Ulm

VfE reist nach TürkheimVfE reist nach Türkheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach einer dreiwöchigen Punktspielpause greifen die Donau Devils wieder in den Ligabetrieb ein. Dass man da weiter machen will, wo man aufgehört hat, bewies das Team am vergangenen Dienstag beim Benefizspiel gegen den Regionalligisten EV Ravensburg, dem man sich erst im Penaltyschießen mit 3:4 geschlagen geben musste. „Jeder einzelne im Team brennt darauf, dass es wieder um Punkte geht“, so Mannschaftskapitän Patrick Meißner. In Vollbesetzung steht den Eishockey-Cracks des VfE Ulm/Neu-Ulm eine vermeintlich lösbare Aufgabe bevor. Die Unterallgäuer belegen derzeit den vorletzten Tabellenplatz und verloren gestern deutlich mit 12:2 beim SV Apfeldorf. Nichtsdestotrotz warnt der Ulmer Trainer Michael Bielefeld vor Überheblichkeit, da man die Witterung und Eisverhältnisse im offenen Stadion nicht unterschätzen darf.

Nach der gestrigen Niederlage der zweitplatzierten SG Denklingen/Landsberg bei der SG Lindenberg/Lindau ist die Motivation groß. Denn durch einen Sieg könnte der VfE seinen Punktevorsprung an der Tabellenspitze weiter ausbauen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!