VfE mit hartem Kampf und Schützenfest weiter in der ErfolgsspurVfE Ulm/Neu-Ulm

VfE mit hartem Kampf und Schützenfest weiter in der ErfolgsspurVfE mit hartem Kampf und Schützenfest weiter in der Erfolgsspur
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bei leichtem Nieselregen gingen die Ulmer durch Stanislav Picha (7.) und Stefan Falkenberger (11.) schnell mit 2:0 in Führung. In der Folge kamen die spiel- und kampfstarken Flößer immer besser ins Spiel und glichen durch zwei Tore in der 14. und 20. Minute zum 2:2 aus. Im zweiten Abschnitt war es zu Beginn ein ausgeglichenes Spiel. So dauerte es bis zur 37. Minute, ehe Felix Gatzmanga nach toller Vorarbeit durch Jonathan Jenne die Scheibe zum 3:2 im Netz versenkte. Noch vor der zweiten Pausensirene schoss Manfred Jorde (40.) den etwas beruhigenden 4:2-Vorsprung. Im letzten Durchgang sahen dann die etwa 150 Zuschauer wie die Ulmer den Vorsprung clever über die Zeit brachten.

Nach dem Sieg am Freitag in Lechbruck feierten die Devils am Sonntag mit einem 23:1 (5:0, 12:1, 6:0) beim EV Bad Wörishofen 1b ein regelrechtes Schützenfest. Schnell führten die Donaustädter gegen die personell angeschlagenen Wölfe (nur zehn Feldspieler) mit 5:0. Im zweiten Drittel fielen dann die Tore im Minutentakt, denn die Blau-Weißen bauten das Ergebnis auf 17:1 aus. Den Anschlusstreffer zum zwischenzeitlichem 13:1 erzielten die Wölfe in der 30. Minute. Im letzten Abschnitt gelangen den Ulmern noch weitere sechs Tore zum 23:1-Erfolg. Torschützen waren Picha (5), Dschida (4), Germain (3), Neuhauser, Jenne, Gatzmanga, Bezshchasnyi (je 2), Goefsky, Sigulla und Kogler.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!