Überzeugender Sieg der Falcons gegen FürstenfeldbruckEV Pfronten

Überzeugender Sieg der Falcons gegen FürstenfeldbruckÜberzeugender Sieg der Falcons gegen Fürstenfeldbruck
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dies war besonders der zweiten Sturmreihe um Joel Titsch (2Tore/2 Vorlagen), Timo Stammler (2 Tore/2 Vorlagen) und Adrian Hack (1 Vorlage) zu verdanken, die für insgesamt vier (1:0/3:1/4:1/7:1) der Treffer verantwortlich waren und mit dem 1:0 durch Joel Titsch bereits nach vier Minuten die Weichen auf Richtung Sieg stellten. Den zweiten und fünften Treffer erzielte der in dieser Saison bisher beständigste Pfrontener, Thomas Böck, der erneut eine starke Leistung ablieferte. Nachdem endlich auch beim Doppeltorschützen Timo Stammler der Knoten geplatzt sein dürfte, steuerte auch Michael Friedl seinen ersten Saisontreffer bei. Es war jedoch nicht allein den Torschützen zu verdanken, dass nach der zuletzt eher mäßigen Chancenauswertung endlich die Tore wie am Fließband fielen, denn die gesamte Mannschaft zeigte sich spiel- und einsatzfreudig und auch in der Defensive sehr sicher und kompakt. Lediglich Pfrontens Torhüter Danny Schubert wollte sich nach dem Spiel nicht über den Sieg freuen, viel mehr ärgerten den starken Schlussmann die Nachlässigkeiten seiner Vorderleute, die in den letzten zehn Minuten der Begegnung noch zu drei Gegentreffer (Ehemann, Sebastian/ Köhler, Bernd/Pasterny, Markus)  führten. Zuvor konnten die Falcons bereits mit 7:1 in Führung gehen und die Partie war längst entschieden. Trotz des am Ende deutlichen Erfolges der Pfrontener, musste man den Crusaders Respekt zollen, denn die Mannschaft um Trainer Stefan Melcher gab sich bis zum Ende nicht auf und konnte auf diese Weise zumindest das Ergebnis aus ihrer Sicht erträglicher machen. Die Pfrontener hingegen freuten sich darauf die Serie der Siege nun auf Drei ausbauen zu können. Bleibt zu hoffen, dass ein Ende dieser Serie noch etwas auf sich warten lässt.

Tore: 1:0 Joel Titsch (Stammler), 2:0 Thomas Böck (Wiedmann, Bach), 2:1 Sven Mönch (Köhler), 3:1 Timo Stammler (Titsch), 4:1 Timo Stammler (Titsch), 5:1 Thomas Böck, 6:1 Michael Friedl, 7:1 Joel Titsch (Hack, Stammler), 7:2 Sebastian Ehemann (Mc Gehee), 7:3 Bernd Köhler (Mc Gehee), 7:4 Markus Pasterny (Mc Gehee). Strafen: Fürstenfeldbruck 20 + 10 (Mönch), Pfronten 12.

Jetzt steht das Spitzenspiel gegen den EV Füssen an
Zwei Siege für die Landsberger Riverkings

​Mit zwei Siegen nähert sich der HC Landsberg dem Bayernliga-Tabellenführer EV Füssen auf zwei Punkte. ...

Big Points und Teddybär-Regen
Sieg des ESC Geretsried gegen Schongau hält Kampf um Platz acht offen

​Die River Rats Geretsried brauchen dringend Punkte, am besten alle drei. Nach der Niederlage gegen Landsberg stand man nach drei Pleiten in Folge schon unter Zugzwa...

Nachholspiel am Donnerstag in Passau
Unnötige Niederlage der Black Hawks in Schweinfurt

​In die Kategorie „absolut unnötig“ muss die 1:3-Niederlage der Passau Black Hawks beim ERV Schweinfurt eingeordnet werden. ...

50 gute Minuten reichen nicht aus gegen den Tabellenführer
Black Bears Freising unterliegen dem ESC Haßfurt

​Ohne ein ordentliches Wunder in der Landesliga war es das für die Freising Black Bears mit der oberen Tabellenhälfte. Nach einem ordentlichen Spiel unterlagen sie g...

Beeindruckender Kampf wird nicht belohnt
ESV Buchloe unterliegt im Derby dem Tabellenführer Kempten

​Einen packenden und intensiven Schlagabtausch bekamen am frühen Sonntagabend knapp 350 Zuschauer im Allgäu-Derby zwischen dem ESV Buchloe und dem ESC Kempten gebote...