Trotz müder Beine erfolgreicher Test für ERSC AmbergErstes Spiel nach zehn Monaten – Murphy schnürt den Doppelpack

Amberg wildlionsAmberg wildlions
Lesedauer: ca. 1 Minute

Insgesamt war es nach einer anstrengenden ersten Trainingswoche eine zähe Angelegenheit gegen die Niederbayern, die ihr Eistraining schon in der vorletzten Augustwoche begannen. Löwen-Coach Dan Heilman ließ vorsichtshalber die angeschlagenen Brett Mennear und Marco Pronath pausieren. Während der Partie gesellte sich noch Verteidiger Andreas Pielmeier hinzu, der vom Puck am Knie getroffen wurde. Beide Teams zeigten sich zunächst sehr einsatzfreudig, das Zusammenspiel klappte bei den Gästen aber insgesamt etwas besser. Aus dem Chancenplus im Anfangsdrittel konnte der ERSC keinen Nutzen ziehen, geriet sogar in Rückstand. Im Mittelabschnitt wirkten die Löwen etwas müde, das 0:2 für Vilshofen in Überzahl kam deshalb nicht unbedingt überraschend. Zumindest gelang Florian Bocu noch der Anschlusstreffer. Auch wenn das Resultat eher nebensächlich war, wollten die Löwen ihrem Publikum keine Niederlage präsentieren. Im letzten Drittel traf Shawn Campbell zum Ausgleich und Murphy dann zweifach, zum Abschluss noch mit einem Empty-Net-Goal. 

Jetzt die Hockeyweb-App laden!