Toller Indians-Abend: 9:2-Derby-Erfolg über BuchloeECDC Memmingen

Toller Indians-Abend: 9:2-Derby-Erfolg über BuchloeToller Indians-Abend: 9:2-Derby-Erfolg über Buchloe
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit dem Erfolg im Nachbarschafts-Duell bleiben die Rot-Weißen auf Tabellenplatz vier – nur einen Zähler hinter dem nächsten Gegner EHC Waldkraiburg, der am kommenden Freitag zu einem echten Top-Duell an den Memminger Hühnerberg kommt. Die für diesen Sonntag angesetzte Partie in Pfaffenhofen musste wie berichtet verlegt werden.

Nach den beiden Derbyniederlagen gegen Lindau und Sonthofen versprachen die Indians ihrem tollen Publikum gegen Buchloe im dritten Anlauf endlich den heiß ersehnten Derbysieg. Die Mannschaft hielt Wort und die Fans dankten es dem Team, in dem sie wieder einmal zahlreich an den Memminger Hühnerberg strömten. Nach einem klaren Erfolg sah es im heißumkämpften ersten Drittel aber noch nicht aus. Zwar erspielten sich die Hausherren in den ersten zehn Minuten ein leichtes optisches Übergewicht, auch ein erstes Überzahlspiel war schön anzuschauen und ergab einige gute Chancen, Zählbares sprang aber nicht heraus. Besser machten es die Ostallgäuer. In ihrem ersten Powerplay ließ Mark Waldhausen einen Indians-Verteidiger stehen, seinen Schuss konnte Goalie Alex Reichelmeir noch parieren, gegen den Nachschuss von Christian Warkus war er machtlos. Drei Minuten später eine der Schlüsselszenen der Partie. Markus Kerber prallte mit Buchloes Torhüter Stefan Horneber zusammen, der daraufhin verletzungsbedingt für Markus Kastenmeier seinen Platz im ESV-Tor räumen musste. Die Indians in der Folge aber noch nicht mit der entsprechenden Konsequenz und zu wenigen Schüssen aufs Tor.

Nach einem entsprechenden „Föhn“ – wie es ECDC-Coach Jogi Koch ausdrückte – in der ersten Drittelpause für die Mannschaft, bot sich ab dem zweiten Drittel ein anderes Bild. Memmingen machte Druck auf das Gästetor und begann, seine heraus gespielten Chancen zu nutzen. So sorgten Anton Pertl in Unterzahl sowie Ronny Zientek, Nicholas Becker, Al Joanette und Michael Polaczek für einen 5:0 Erfolg im Mitteldrittel und stellten so die Weichen auf Sieg.

Auch in den letzten 20 Minuten knüpften die Indians dort an, wo sie aufgehört hatten und ließen nicht locker. Andreas Schmelcher und Alex Krafczyk in Überzahl sowie Ronny Zientek schraubten das Ergebnis mit teils wunderschönen Spielzügen auf 8:1 nach 50 Minuten, ehe Michael Strobel noch das zweite Tor für die Gäste aus dem Ostallgäu gelang. Der Schlusspunkt bleib jedoch den Hausherren vorbehalten – auch weil die Buchloer mit einem Penalty durch Daniel Huhn am guten Alex Reichelmeier im Indianertor scheiterten. Und so netzte Patrick Zimmermann schließlich zum 9:2 Endstand ein und sorgte für ausgelassene Stimmung und freudige Gesichter im Memminger Lager.

Derbysiege sind schön – so das Fazit der Fans. Und auch Jogi Koch und Topias Dollhofer zeigten sich am Ende zufrieden und sprachen von einem verdienten Sieg, was auch Gästecoach Kozacka einräumte. Weiter geht’s nächsten Freitag zu Hause im Spitzenspiel gegen die Löwen vom EHC Waldkraiburg.

Tore: 0:1 (9:54) Warkus (Waldhausen), 1:1 (24:02) Pertl (Zimmermann), 2:1 (27:01) Zientek (Tenschert, Joanette), 3:1 (28:20) Becker (Simon, Aschenbrenner), 4:1 (31:22) Joanette (Schmelcher, Rott), 5:1 (39:17) Polaczek (Schweiger, Pertl), 6:1 (40:54) Schmelcher (Zimmermann, Polaczek), 7:1 (42:27) Krafczyk (Pertl, Hoffmann), 8:1 (50:06) Zientek (Joanette, Rott), 8:2 (50:30) Strobel (Riefler), 9:2 (53:36) Zimmermann (Stotz, Schirrmacher). Strafen: Memmingen 18 + 10 (Rott), Buchloe 24. Zuschauer: 1208.

Passau demontiert Dorfen mit 7:3
Black Hawks feiern vierten Sieg in Serie

​Die Passau Black Hawks haben am Sonntag vor 1037 Zuschauern in der Passauer Eis-Arena ein wahres Eishockey Feuerwerk abgebrannt. Völlig verdient und in der Höhe eig...

Jubiläumsfeier der Flößer
40 Jahre ERC Lechbruck – Tag des Eishockeys

​Zur Feier seines 40-jährigen Bestehens hatte der ERC Lechbruck zu einem ganz besonderen Tag eingeladen: Am Samstag stand das Lechparkstadion ganz im Zeichen des „Ta...

Unglückliche Heimpleite
TSV Peißenberg entführt die ersten Punkte aus Geretsried

​Zweiter Akt im Doppel-Heimspielwochenende. Nach dem erkämpften Sieg gegen Bad Kissingen wollte sich der ESC Geretsried die nächsten Punkte sichern, doch mit dem TSV...

Fünf Sekunden fehlen zum perfekten Wochenende
ESV Buchloe gewinnt nach Verlängerung gegen Farchant

​Ein fast perfektes Wochenende konnte der ESV Buchloe mit dem 3:2 (0:0, 1:0, 1:2, 1:0)-Sieg nach Verlängerung am Sonntagabend beim TSV Farchant abschließen. Fast per...

Freising verliert nach 3:0 und 5:2 in Vilshofen noch 5:6
Black Bears verlernen in Minute 59 das Eishockeyspielen

​Coach Markus Knallinger war richtig sauer auf sein Team, das sich beim ESC Vilshofen in der letzten Minute der regulären Spielzeit innerhalb von 41 Sekunden drei To...