Tolle Kulisse und tolles SpielPeißenberg besiegt den Tabellenführer

(Foto: Verein)(Foto: Verein)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Rund 700 Peißenberger Zuschauer – die Dorfner Fans waren an einer Hand abzuzählen – konnten am Sonntagabend einen 4:3 (0:0, 2:2, 2:1)-Heimsieg der Peißenberger Eishackler gegen Tabellenführer ESC Dorfen feiern. In dem hochklassigen und sehr schnellen Spiel schenkten sich beide Mannschaften nichts und die beiden Torhüter, Jakob Goll auf Peißenberger Seite und Simon von Fraunberg bei Dorfen, zeigten eine starke Leistung. So verging das erste Drittel torlos.

Das zweite Drittel begann mit einem Paukenschlag. Innerhalb von zwei Minuten lagen die Eishackler 0:2 in Rückstand. Doch die Neal-Boys bewahrten die Ruhe und schlugen ebenfalls in rekordverdächtigen 17 Sekunden zurück. Die beiden überragenden Peißenberger, Tyler Wiseman und Manfred Eichberger, vollbrachten das Kunststück. Im letzten Spielabschnitt brachte dann Manfred Eichberger die Eishackler sogar in Führung. Allerdings mussten sie in der 51.Minute nach unkonzentrierter Defensivarbeit den Ausgleich hinnehmen. Die meisten Fans dachten jetzt schon an Verlängerung, als „Valli“ Hörndl den vielumjubelten 4:3-Siegtreffer in der 58. Minute erzielte.

Das nächste Spiel bestreiten die Eishackler am Freitag um 20 Uhr in Memmingen und am Sonntag um 17 Uhr kommen die Riverkings aus Landsberg nach Peißenberg.

Tore: 0:1 (22:01) Selmair M. (Rauscher A., Sorsak M.), 0:2 (24:11) Kroner J. (Feilmeier T., Miculka L.), 1:2 (29:46) Wiseman T. (Neal D.), 2:2 (30:03) Eichberger M. (Wiseman T.), 3:2 (41:35) Eichberger M. (Hörndl V., Wiseman T.), 3:3 (50:03) Attenberger A. (4-5), 4:3 (57:32) Hörndl V. (Wiseman T., Eichberger M.). Strafen: Peißenberg 12, Dorfen 14.

Für das Spiel am Freitag in Memmingen wird wieder ein Zuschauerbus eingesetzt. Abfahrt ist um 18.15 Uhr am Eisstadion in Peißenberg. Anmeldungen wie immer unter info@busreisen-ortner.de oder fanclub.blackreds@tsv-eishackler oder per Telefon unter 0881/9253414 bei Busreisen Ortner.

Jetzt steht das Spitzenspiel gegen den EV Füssen an
Zwei Siege für die Landsberger Riverkings

​Mit zwei Siegen nähert sich der HC Landsberg dem Bayernliga-Tabellenführer EV Füssen auf zwei Punkte. ...

Big Points und Teddybär-Regen
Sieg des ESC Geretsried gegen Schongau hält Kampf um Platz acht offen

​Die River Rats Geretsried brauchen dringend Punkte, am besten alle drei. Nach der Niederlage gegen Landsberg stand man nach drei Pleiten in Folge schon unter Zugzwa...

Nachholspiel am Donnerstag in Passau
Unnötige Niederlage der Black Hawks in Schweinfurt

​In die Kategorie „absolut unnötig“ muss die 1:3-Niederlage der Passau Black Hawks beim ERV Schweinfurt eingeordnet werden. ...

50 gute Minuten reichen nicht aus gegen den Tabellenführer
Black Bears Freising unterliegen dem ESC Haßfurt

​Ohne ein ordentliches Wunder in der Landesliga war es das für die Freising Black Bears mit der oberen Tabellenhälfte. Nach einem ordentlichen Spiel unterlagen sie g...

Beeindruckender Kampf wird nicht belohnt
ESV Buchloe unterliegt im Derby dem Tabellenführer Kempten

​Einen packenden und intensiven Schlagabtausch bekamen am frühen Sonntagabend knapp 350 Zuschauer im Allgäu-Derby zwischen dem ESV Buchloe und dem ESC Kempten gebote...