Testspiel-Niederlage gegen Donau DevilsLechbruck verliert mit 1:5

Testspiel-Niederlage gegen Donau DevilsTestspiel-Niederlage gegen Donau Devils
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der ERC Lechbruck war am Freitag beim ambitionierten Landesligisten VfE Ulm/Neu-Ulm zu Gast und machte trotz der 1:5 (0:2, 1:2, 0:1)-Niederlage wieder ein Schritt nach vorn.

Die Donau Devils haben ihren Kader nochmals verstärkt und werden sicherlich die vorderen Plätze in der bayrischen Landesliga anvisieren. Die Hausherren traten die Generalprobe gegen die Flößer in Bestbesetzung an und man merkte, dass die Vorbereitungsphase der Ulmer im Gegensatz zu derer des ERC schon weiter fortgeschritten ist. Die Lecher hielten trotz des Zwischenstandes von 0:2 nach dem ersten Drittel gut dagegen. Die Flößer vermieden diesmal überflüssige Strafzeiten, was sich natürlich positiv auf das Spielgeschehen und die Kraftreserven der ERC-Cracks auswirkte. Auch im zweiten Drittel waren die Schwaben das tonangebende Team, doch auch die Flößer wussten ihrerseits mit einigen gut herausgespielten Kontern zu gefallen. Samuel Wörle konnte in der 40. Minute zum 1:4 aus Lecher Sicht verkürzen. Der Assist kam von Marcus Köpf. Im letzten Spielabschnitt erhöhte der VfE noch auf den Endstand von 5:1 und ging als verdienter Sieger vom Eis. Für den ERC geht es am kommenden Wochenende mit einem Doppelpack weiter: Am Samstag, den 17. Oktober, kommt es im BLZ Füssen zum internationalen Vergleich gegen den HC Silvaplana aus der Schweiz. Einen Tag später kreuzen die Flößer in Peiting ihre Schläger gegen den Ligakonkurrenten SV Apfeldorf. Spielbeginn ist jeweils um 18 Uhr.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!