Stürmische Piraten bezwingen auch MiesbachESV Buchloe

Stürmische Piraten bezwingen auch MiesbachStürmische Piraten bezwingen auch Miesbach
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Mannschaft von Interimstrainer Sven Curmann feierte nach dem Auswärtssieg in Moosburg zum zweiten Mal in dieser Saison ein perfektes Wochenende und beendete auch die beachtliche Siegesserie der Miesbacher, die zuletzt zehn Partien in Folge gewonnen hatten. Es war ein sehr unterhaltsames, ein gutes und bis zur Schlusssirene mitreißendes Match zweier starker Mannschaften, das die Freibeuter mit unbändigem Willen und einer wahren Energieleitung im Schlussdrittel doch noch für sich entschieden. „Ich bin natürlich hochzufrieden mit dem Spiel und dem Ergebnis. Es ist schon klasse, wie die Jungs mitziehen und jeder seine Aufgabe erfüllt. Wenn wir unser Potential abrufen, dann sind wir wirklich schwer zu schlagen“, freute sich Sven Curmann, der nach der Verpflichtung von Jogi Koch zum letzten Mal als verantwortlicher Cheftrainer an der Bande fungierte.

Beide Teams fanden schnell ins Spiel, und so gab es schon in der Anfangsphase Tormöglichkeiten auf beiden Seiten zu verzeichnen. Richtig brenzlig wurde es für die Hausherren, als gleich zwei Spieler auf der Strafbank Platz nehmen mussten (4.). Doch kaum war diese Situation schadlos überstanden, übernahmen die aggressiv auftretenden ESV Piraten das Geschehen mehr und mehr in die Hand. Schließlich war es Maximilian Droppmann, der mit einem strammen Schuss in Überzahl für die 1:0 Führung sorgte (10.). Trotz einiger hochkarätiger Chancen für die Freibeuter, blieb es beim knappen Buchloer Vorsprung bis zum ersten Wechsel.

Aber auch nach Wiederbeginn versäumten es die Piraten den Vorsprung weiter auszubauen. Unter anderem traf Patrick Weigant nach einem Zuspiel von Justin Bernhardt nur das Lattenkreuz (23.) und Oliver Braun scheiterte allein vor dem Miesbacher Tor am guten TEV Schlussmann Daniel Kovacic (30.). Deutlich besser machten es in dieser Phase die nun stark aufkommenden Gäste. Jeweils mit einem Spieler mehr auf dem Eis gingen die Rotweißen durch zwei Treffer von Peter Meier (32., 38.) mit 2:1 in Führung. „Das lassen wir uns heute nicht nehmen“, so hatte Sven Curmann seine Truppe eingeschworen und in die letzten zwanzig Minuten geschickt.

Dennoch dauerte es bis weit ins letzte Drittel hinein, bis sich seine Mannschaft von den beiden Gegentoren erholt hatte und wieder zu mehr Spielanteilen kam. Nach einer Kombination über Justin Bernhardt und Christopher Lerchner, glich Torjäger Patrick Weigant mit einem sehenswerten Direktschuss in Überzahl aus (51.). Stefan Horneber im Buchloer Tor konnte sich noch mehrfach auszeichnen, denn auch die Gäste blieben jederzeit brandgefährlich. Als dann in der Schlussphase gleich zwei Miesbacher Spieler kurz nacheinander auf die Strafbank geschickt wurden, schlugen die Piraten eiskalt zu. Kapitän Daniel Huhn krönte seine überragende Leistung an diesem Abend mit seinem Treffer zur 3:2 Führung (59.). In der Schlussminute nahm der TEV noch seinen Torhüter vom Eis und versuchte sich doch noch ins Penaltyschießen zu retten. Doch Oliver Braun beseitigte auch die letzten Zweifel, als er vierzig Sekunden vor dem Ende entschlossen die Scheibe erkämpfte und ins leere Tor zum 4:2 Endstand einschoss (60.).


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!