Stürmer Thomas Böck bleibt beim EV FüssenPlanung schreitet voran

(Foto: EV Füssen)(Foto: EV Füssen)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dass Thomas Böck nach sechs Spielzeiten in der Landesliga eine Klasse höher als Topscorer in Erscheinung treten würde, war von dem Stürmer von Anfang an nicht erwartet worden. Als Eigengewächs, beruflich vor Ort gebundenem Einheimischen und vor allem als Spieler, der mit Einsatzwille den Weg des EV Füssen aktiv mitgestalten will, war er als Gradmesser für die jungen Spieler eine wichtige personelle Komponente im Team. Da er seine Aufgaben sehr zur Zufriedenheit der sportlichen Leitung erfüllen konnte, stand einer Vertragsverlängerung für die nächste Spielzeit nun nichts im Wege.

Im Nachwuchs des EVF spielte Thomas Böck erfolgreich, war in der Junioren-Bundesliga Kapitän des Füssener Teams. Danach wechselte er in die Bayernliga nach Pfronten, wo er auf Anhieb zweitbester Scorer des Teams war. Nach dem Abstieg blieb er den Falcons in der Landesliga treu und konnte mit beständig guter Punkteausbeute überzeugen, ehe seine Rückkehr zum EV Füssen erfolgte. Hier war er einer von nur vier Spielern, die alle 36 Saisonspiele bestreiten konnten, dabei gelangen ihm vier Treffer und zehn Torvorlagen.