Stefan Groß bleibt bei den Passau Black HawksTorhüter Patrick Vetter geht

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der erst 2-jährige Angreifer war vor der abgelaufenen Saison vom EV Landshut zu den Black Hawks gewechselt. Groß überzeugte die Passauer Verantwortlichen mit seiner Leistung und seinen unbändigen Einsatz. Als Sturmpartner von Petr Sulcik und Dominik Schindlbeck gelangen Stefan Groß zehn Scorerpunkte in nur 17 Spielen. Groß musste die Saison nach einer Beinverletzung vorzeitig beenden. Mittlerweile ist die Verletzung ausgeheilt, sodass Stefan Groß das Sommertraining mit der Mannschaft absolvieren kann. „Stefan wird bis Saisonbeginn komplett fit sein. Wir freuen uns, dass sich mit Stefan erneut ein junger Spieler mit Perspektive für die Passau Black Hawks entschieden hat“, so der sportliche Leiter Christian Zessack.

Dagegen werden sich die Fans der Passau Black Hawks an ein neues Torhütergespann gewöhnen müssen. Patrick Vetter wird das Team aus beruflichen Gründen verlassen. „Patrick zieht es beruflich bedingt in seine Heimat Memmingen. Wir möchten Patrick für seine Leistungen und seinen Einsatz in den vergangenen beiden Spielzeiten danken und wünschen privat und beruflich alles Gute.“ verabschiedet Christian Zessack den 30jährigen Keeper.

Die offene Torhüter Position bei den Passau Black Hawks wird wohl aber schon bald vergeben sein. Christian Zessack befindet sich mit einem Top-Torhüter in weit fortgeschrittenen Gesprächen. Dieser wird mit Rückkehrer Andreas Resch dann das Torhüter Duo in der Saison 2018/19 bilden.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!