Start in die Play-offs mit Heimspiel gegen AmbergAufstiegsrennen beginnt für den EV Füssen

Start in die Play-offs mit Heimspiel gegen AmbergStart in die Play-offs mit Heimspiel gegen Amberg
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Alle Runden werden im Best-of-Three-Modus ausgespielt, das heißt, es werden zwei Siege zum Weiterkommen benötigt. Im Viertelfinale geht es für den EVF gegen den ERSC Amberg. Das erste Spiel findet um 19.30 Uhr am Kobelhang, Halle 1, statt, zwei Tage später geht es dann nach Amberg. Spielbeginn ist am Sonntag um 18.30 Uhr. Zu dieser Partie wird ein Fanbus eingesetzt, die Abfahrt ist um 13.30 Uhr in Füssen mit Zustiegmöglichkeit in Kempten.

Knapp 17 Jahre ist es her, dass Teams aus Füssen und Amberg die Schläger gekreuzt haben. In der Qualifikationsrunde zur Oberliga schaffte der EVF damals den Aufstieg in die Oberliga, welcher er im Anschluss 15 Jahre lang angehörte. Die Löwen stiegen in dieser Runde dagegen in die Regionalliga ab, waren im Zuge der Zusammenlegung mit der Oberliga 2003 noch einmal eine Spielzeit lang drittklassig, ehe sie im BEV-Bereich einen Neustart wagten. Seit 2004 gehören sie der Landesliga an, wo es nun zu einem Wiedersehen mit dem EV Füssen kommt.

In der Vorrunde belegte der ERSC hinter Schweinfurt den zweiten Tabellenplatz der Landesliga, Gruppe Nord. Viel Verletzungspech ließen die Mannschaft von Trainer Alexander Reichenberger, ein ehemaliger Amberger Spieler, in der Zwischenrunde dann bis zum Ende um den Einzug in die Playoffs zittern. Mit vier Siegen und sechs Niederlagen gelang es am Ende, den nötigen vierten Platz zu sichern. Doch trotz ständiger Ausfälle war man in allen Partien ein ebenbürtiger Gegner, verlor meistens nur denkbar knapp. Der Sieg in Schweinfurt, sowie die vier Niederlagen gegen Dingolfing und Bad Kissingen mit jeweils einem Tor Unterschied zeigen deutlich, dass diese Mannschaft nicht zu unterschätzen ist.

Ein Großteil des Amberger Teams war auch schon für den benachbarten Oberligisten Weiden aktiv und/oder stammt aus dem Nachwuchs der Blue Devils. Die erfahrene Achse der Löwen bilden dabei Torhüter Oliver Engmann (31), der für Weiden in der Juniorenbundesliga und danach acht Spielzeiten in der Ober- und Bayernliga fing, der slowakische Verteidiger Boris Flamik (36) mit über 300 Partien in der höchsten Liga seines Heimatlandes, sowie Topscorer Florian Bartels (36), der, wie könnte es auch anders sein, aus Weiden stammt, und für den 1. EV schon von zweiter Liga bis Bayernliga erfolgreich auf Punktejagd ging.

Neben diesen drei Stützen kann der Verein aus der Oberpfalz im Sturm vor allem auf die Stärken der beiden jungen Deutsch-Tschechen David Rybka (21) und Andreas Hampl (25) bauen, die zu den Topscorern gehören. Mannschaftskapitän Norbert Gerber (35) verteidigte ebenfalls für den Nachbarn in mehreren höheren Ligen, und Lukas Salinger (22), Sohn des einstigen EVF-Spielers Dirk Salinger, wurde nach 90 Partien in der dritthöchsten Klasse für Weiden ebenfalls für die Abwehr verpflichtet.

Amberg hat eine gute Mischung aus jungen und routinierten Spielern, bringt viel höherklassige Erfahrung mit, und wird sicherlich ein ernsthafter Prüfstein für den Eissportverein Füssen werden. Vor hoffentlich voller Halle 1 im BLZ soll jedoch bereits im Heimspiel der erste Schritt getan werden im Rennen um den Aufstieg in die Bayernliga.

Drei Punkte für die Mammuts im Nachholspiel
EA Schongau besiegt Pegnitz und den Auswärtsfluch besiegt

​Endlich einmal auch auf fremden Eis die volle Punktzahl. Trotz zahlreicher Ausfälle, darunter beide etatmäßigen Torhüter Lukas Müller und Daniel Blankenburg, gewann...

TSV Peißenberg ist zu Gast
Nachholspiel in Pegnitz und am Sonntag das Derby

​Der eigentlich spielfreie Freitag bringt für die Schongauer Mammuts keine Erholung – im Gegenteil mit einer Rumpftruppe muss die EAS den weiten Weg nach Oberfranken...

Piraten wollen unter freiem Himmel auf Kurs bleiben
ESV Buchloe ist nur am Sonntag in Fürstenfeldbruck im Einsatz

​Nach zuletzt vier Heimspielen in Folge bestreiten die Pirates des ESV Buchloe an diesem Wochenende nur ein Spiel und das auswärts. Am Sonntag geht es für die Mannen...

Am Sonntag geht es nach Bad Aibling
Black Bears können nur noch abwarten, was die anderen machen

​Drei Spiele haben die Black Bears Freising in der Landesliga noch in ihrem Terminplan stehen, dann ist die Vorrunde beendet. Alle drei Spiele finden in fremden Eish...

Einspielen für Abstiegsrunde
Nature Boyz Forst zweimal im Einsatz

​Am kommenden Wochenende stehen zwei Heimspiele für die Nature Boyz Forst auf dem Programm. Am Freitag gastiert der SC Reichersbeuern, am Sonntag der EV Pfronten im ...