Starke Landsberger fordern die Passau Black HawksRiverkings am Sonntag zu Gast in der Eis-Arena

Lesedauer: ca. 1 Minute

Beeindruckend ist nach acht Spieltagen das Torverhältnis der Landsberger. Bei plus 30 Toren steht das Team von Trainer Randy Neal mittlerweile. Der neue Landsberger Trainer Randy Neal kam vor der Saison vom Ligakonkurrenten Peißenberg und kennt die Liga wie kaum ein anderer. Großen Anteil am Erfolg trägt Kontingentspieler und Neuzugang Bohumil Slavicek der in acht Spielen bereits auf 23 Scorerpunkte kommt. Slavicek wurde zuletzt zum Bayernliga-Spieler des Monats Oktober ausgezeichnet. Dazu kommt die unglaubliche Qualität und Tiefe im Kader des HC Landsberg. Trainer Randy Neal kann auf einen 25 Mann starken Kader zurückgreifen und somit auch Verletzungen und Sperren ohne größere Probleme kompensieren.

Die Passau Black Hawks haben trotzdem nur ein Ziel: den Heimsieg und die Punkte in Passau zu behalten. Zuletzt begeisterten die Passau Black Hawks ihre Fans mit einer überragenden Leistung beim 6:3-Heimsieg gegen Altmeister EV Füssen. Über 1000 Zuschauer sahen diese Partie. Christian Zessack gab bereits nach dem Spiel gegen den EV Füssen einen Ausblick auf das morgige Heimspiel gegen den HC Landsberg. „Jedes Spiel beginnt bei null. Wir gehen in jedes Spiel, um dieses zu gewinnen. Die Jungs werden gut vorbereitet sein und wieder alles für einen Heimsieg geben.“ Leicht zu realisieren wird das nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Torhüter Patrick Vetter nicht. Der Keeper hatte sich im Heimspiel gegen den EV Füssen verletzt und fehlt den Passau Black Hawks im schlimmsten Fall bis zu sechs Wochen. „Wir vertrauen jetzt voll auf Andreas Resch im Tor, der diese Saison schon überragende Spiele abgeliefert hat“, so der sportliche Leiter Christian Zessack.

Bei den Feldspielern dagegen ist Philipp Müller nach überstandener Grippe wieder im Kader. Simon Schießls Rückkehr ist noch ungewiss und wird von Woche zu Woche entschieden. Ungewiss ist der Einsatz von Verteidiger Arthur Platonow. Der junge Verteidiger laboriert ebenfalls an einer Verletzung aus dem Füssen-Spiel. Dass die Passau Black Hawks diese Ausfälle kompensieren können, wurde am letzten Wochenende bei den beiden Siegen gegen Buchloe und Füssen deutlich. Gegen Landsberg braucht es ebenfalls wieder eine überragende Teamleistung. „Wichtig ist es, von der Strafbank fern zu bleiben. Landsberg hat ein starkes Überzahlspiel, daher werden wir zwar hart aber diszipliniert spiele“, so Trainer Ivan Horak.

Silz Bulls aus Tiroler Eliteliga zu Gast
Testspielprogramm der EA Schongau steht fest

​Wie die Zeit vergeht. In gerade sieben Wochen beginnt schon das Eis-Trainingsprogramm der EA Schongau. Solange gilt es noch bis zu dreimal die Woche unter den Fitne...

49-Jähriger übernimmt ab sofort das Kommando an der Piraten-Bande
Alexander Wedl ist neuer Trainer beim ESV Buchloe

​Eine der wichtigsten Fragen für die kommende Spielzeit der Buchloer Piraten ist nun geklärt – nämlich die Trainerfrage. Die bislang vakante Personalie konnte nun mi...

Vertragsverlängerung und Abgang bei den Hawks
Kinereisch auch 2018/19 im Haßfurter Trikot der Falken – Krapf geht

​„Super, dass er auch dieses Jahr wieder dabei ist“, freute sich sein Trainer Martin Reichert nach der erfolgreichen Vertragsverlängerung mit Ilja Kinereisch. Der de...

Doppelte Verstärkung für den ESV Buchloe
Maximilian Schorer und Michal Telesz sind die ersten beiden Neuzugänge

​Vier Abgänge musste der ESV Buchloe bereits verzeichnen, zu denen letzte Woche mit Maximilian Raß nun sogar Nummer fünf hinzukam. Doch jetzt können die Piraten auch...

Vertragsverlängerungen bei den Riverkings
Markus Kerber und Andreas Schmelcher bleiben in Landsberg

​Mit dem 31-jährigen Stürmer Markus Kerber und dem 30-jährigen Verteidiger Andreas Schmelcher bleiben zwei routinierte Stammkräfte und Identifikationsfiguren dem HC ...