Schwergewichte warten auf die Piraten ESV Buchloe zwei Mal auswärts

Schwergewichte warten auf die Piraten  Schwergewichte warten auf die Piraten
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Pirates des ESV Buchloe gehen an diesem Wochenende gleich zwei Mal auf Reisen und dort erwarten die Freibeuter zwei ganz schwere Brocken. Am Freitag um 19.45 Uhr treten Kapitän Daniel Huhn und seine Kollegen beim EHC Waldkraiburg an. Am Sonntag geht es dann noch einmal weit nach Oberbayern hinein, denn dann steigt das Gastspiel beim EV Moosburg. Spielbeginn ist um 17.15 Uhr. Überhaupt will es der Bayernligaterminkalender so, dass die Freibeuter nun vor einer ganzen Serie von Auswärtsspielen stehen, denn an den kommenden sieben Spieltagen steht lediglich ein Heimspiel auf dem Programm (6. Dezember gegen Höchstadt). Von der Papierform her alles andere als rosige Aussichten für den ESV, denn auswärts konnten die Piraten in dieser Saison bisher lediglich in Germering die Punkte mit nach Hause nehmen. Andererseits müssen nun dringend zählbare Erfolge her, um den Anschluss an Rang zehn zu halten. Verzichten muss Coach Norbert Zabel am Wochenende auf den Einsatz seines verletzten Stürmers Michael Strobel, dafür hat Mathias Strodel das Mannschaftstraining wieder aufgenommen und steht möglicherweise vor der Rückkehr ins Team. Während der Woche haben sich gleich mehrere Spieler krank gemeldet, so dass sich Zabel erst relativ kurzfristig über die Zusammensetzung der Sturmreihen Gedanken machen kann.  

Der EHC Waldkraiburg, immerhin der souveräne Vorrundenmeister des Vorjahres, fand aufgrund diverser Verletzungsprobleme mehrerer Leistungsträger nur recht schwer in die Saison und rangierte phasenweise sogar unter den letzten vier der Tabelle. Auch in Buchloe setzte es zum Meisterschafts-beginn eine sicher nicht unbedingt einkalkulierte 2:6-Niederlage. Nach zuletzt vier Siegen in Folge, bedingt auch durch die Rückkehr einiger Stammspieler ins Team, hat sich die Mannschaft von Trainer Rainer Zerwesz doch langsam wieder stabilisiert und bis auf Rang acht hochgearbeitet. Auch der Tscheche Jakub Marek wird heute nach vierwöchiger verletzungsbedingter Zwangspause gegen den ESV voraussichtlich sein Comeback geben. In voller Besetzung dürften die Löwen dann sicherlich am Ende wieder ein ernstes Wort bei der Vergabe des Titels mitsprechen. Besonderes Augenmerk sollte die Buchloer Abwehr auf das Sturmduo Lukas Wagner und Nico Vogl richten, denn die beiden EHC Angreifer haben bislang zusammen schon 22 Treffer erzielt. 

Gegen den EV Moosburg haben die Freibeuter eigentlich einiges gut zu machen, denn beim Hinspiel in Buchloe setzte es eine derbe 1:8-Heimschlappe. Die Moosburger sind neben dem Tabellenführer Dorfen sicherlich die Überraschungsmannschaft der aktuellen Spielzeit. Letzte Saison sportlich schon abgestiegen, blieb lediglich durch den Rückzug des EHC 80 Nürnberg am grünen Tisch die Klasse erhalten. Momentan steht das Team von Trainer Petr Kankovsky auf Rang drei der Tabelle, punktgleich mit dem Zweiten, dem ECDC Memmingen. Der Höhenflug des EVM kommt allerdings auch nicht ganz von ungefähr, denn mit Rudi Lorenz, Patrik Samanski und Kevin Steiger konnte man drei ganz starke Spieler aus der Oberliga von Erding nach Moosburg holen. Zudem kam mit dem früheren Landshuter Daniel Möhle aus Deggendorf nochein brandgefährlicher Stürmer, der gut eingeschlagen und auch schon elfmal getroffen hat. Bisheriger Topscorer  im Team der Isenstädter ist der Tscheche Lukas Varecha mit 13 Toren und 13 Assists. 

Derbysieg zum genau richtigen Zeitpunkt
Sieg gegen Kempten: ESV Buchloe sichert sich Sechs-Punkte-Wochenende

​Im vierten Anlauf hat es für den ESV Buchloe endlich geklappt. Nachdem die Piraten nämlich die bisherigen drei Allgäu-Derbys gegen den ESC Kempten in dieser Spielze...

Starke Leistung gegen den Abstieg
Freising Black Bears besiegen schwache Bad Aiblinger

​Der große Befreiungsschlag gegen den Abstieg aus der Landesliga war es noch nicht, da auch Selb gewann. Doch mit dem 6:1 (3:1, 2:0, 1:0) gegen den EHC Bad Aibling z...

Nach 1:3-Niederlage bei den Devils Ulm/Neu-Ulm
Christian Zessack übergibt Traineramt der Passau Black Hawks an Oliver Vöst

​Am Freitag verloren die Passau Black Hawks bei den Devils Ulm/Neu-Ulm mit 1:3 – am Samstag stand der Trainerwechsel in der Dreiflüssestadt fest. Oliver Vöst ist in ...

Offensivspektakel in Haßfurt
River Rats Geretsried gewinnen verrücktes Spiel gegen die Hawks

​Die Vorzeichen standen vor dem schweren Auswärtsspiel bei den Haßfurt Hawks nicht allzu gut. Durch diverse Staus mussten die River Rats Geretsried quasi direkt vom ...

Klarer Sieg für den EVF
Füssener Offensivkraft beim 8:4 gegen Landsberg

​Torreiche Partie mit verdientem Sieger EV Füssen. Beim 8:4 (2:1, 2:0, 4:3) des EVF gegen den HC Landsberg zeigten sich beide Mannschaften offensiv wesentlich stärke...