Schweres Spiel am 2. WeihnachtsfeiertagTSV Peißenberg

Schweres Spiel am 2. WeihnachtsfeiertagSchweres Spiel am 2. Weihnachtsfeiertag
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Gastgeber hatten am vergangenen Wochenende nicht die volle Punktzahl einfahren können. Gegen Germering gewannen sie nach einem spannenden Spiel mit 7:6 nach Penaltyschießen. Das Auswärtsspiel beim TEV Miesbach brachte eine 2:5-Niederlage ein. Aufgrund dieser Punkteausbeute und dem entsprechenden Saisonziel werden die Löwen alles versuchen, ihre Gäste niederzuringen und die Punkte zu behalten. Bei Peißenberg geht es nach dem Heimsieg gegen Pfaffenhofen darum, den Gegner ein wenig zu ärgern und wenn möglich, die Punkte mit nach Hause zu nehmen. Im Heimspiel wurden die Gastgeber mit 5:4 nach Penaltyschießen bezwungen. Waldkraiburg verfügt über einen überdurchschnittlich besetzten Kader. Aufgabe der Eishackler wird in erster Linie sein, die Kreise der starken Spieler Lucas Miculka, Max Kaltenhauser und Timo Borrmann einzuengen, um die führenden Drei der internen Scorerliste zu nennen. Peißenbergs Kader wird wiederum nicht vollzählig sein, fehlen werden sicher Marco Mooslechner (Gehirnerschütterung im Pfaffenhofen-Spiel), Fritz Stögbauer (Nabelbruch), Daniel Stowasser (Schulter) sowie der langzeitverletzte Simon Eirenschmalz.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!