Schwere Partie beim HC LandsbergPassau zu Gast beim Tabellenführer

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Teilnahme an den Play-offs ist den Oberbayern mit 16 Punkten nicht mehr zu nehmen. Im Hinspiel in der Passauer Eis-Arena boten die Black Hawks den Riverkings über weite Strecken der Partie Paroli, waren sogar die bessere Mannschaft, mussten sich aber aufgrund der Kaltschnäuzigkeit der Landsberger am Ende klar mit 1:6 geschlagen geben. „Am Ende hat wohl die clevere Mannschaft das Spiel gewonnen“, lautete das Fazit von Landsbergs Trainer Randy Neal.

Beim Rückspiel in Landsberg wollen die Passau Black Hawks vieles besser machen als noch vor drei Wochen. Die Habichte wissen um die Qualität im Landsberger Kader und wollen mit ihren Tugenden den Riverkings die Punkte abluchsen. „Mannschaftliche Geschlossenheit, hart spielen, die Checks zu Ende fahren, jeder muss für jeden kämpfen, ein unangenehmer Gegner sein und keine unnötigen Fouls nehme“, lautet die Vorgabe des Passauer Trainergespanns. Dass die Black Hawks das Potenzial haben, die ganz großen Teams zu ärgern, haben die Niederbayern diese Saison schon mehrmals bewiesen. Gegen eine Mannschaft wie Landsberg zu punkten, würde den Habichten etwas Luft im harten Kampf um die Play-offs verschaffen.

Bereits am Sonntag steigt dann das nächste Highlight in der Passauer Eis-Arena. Der Oberligist EHC Waldkraiburg ist um 18.30 Uhr zu Gast bei den Black Hawks.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!