Schwere Auswärtsaufgabe in PeißenbergMemmingen muss beim TSV ran

Schwere Auswärtsaufgabe in PeißenbergSchwere Auswärtsaufgabe in Peißenberg
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ein echter Härtetest steht für die Memminger Indians am heutigen Sonntag beim ersten Auswärtsspiel der Bayernliga-Saison auf dem Programm. Ab 17 Uhr gastiert der ECDC beim Liga-„Dino“ TSV Peißenberg. Die Eishackler haben ihr Team gezielt verstärkt und ließen mit guten Ergebnissen in der Vorbereitung (u.a. ein 5:1 über den TEV Miesbach) aufhorchen. In Oberbayern wird also wieder die volle Unterstützung der Memminger Fans nötig sein, um drei Punkte zu entführen.

Gleich eine richtige schwere, aber hochinteressante Aufgabe wartet auf die Gefro-Indians beim Auswärtsauftakt in Peißenberg am Memminger Jahrmarktssonntag. Die Eishackler sind ein echter Dauerbrenner in der Liga und so haben Duelle gegen Memmingen lange Tradition. Der letztjährige Viertelfinalist schielt in diesem Jahr eventuell sogar auf ein bisschen mehr. Der Kader wurde bis auf wenige Abgänge gehalten und konnte sinnvoll verstärkt werden. Rückkehrer und Torjäger Manfred Eichberger ging viele Jahre für Peiting in der Oberliga aufs Eis und war immer unter den besten Scorern zu finden. Ebenso aus der Oberliga Süd (Bad Tölz) wurde Trainersohn Dennis Neal verpflichtet, er soll der Abwehr die nötige Stabilität verleihen und seine höherklassige Erfahrung einbringen. Große Hoffnungen setzt man auf den kanadischen Kontingentspieler Tyler Wiseman, der mit hervorragenden Referenzen verpflichtet wurde. In den bisherigen Vorbereitungsspielen wusste er bereits mit großem Torhunger zu gefallen. Im Tor können sich die Oberbayern auf ein starkes Trio verlassen: Felix Barth und Michael Resch sind bekannt zuverlässige Größen, die in diesem Jahr noch Unterstützung durch Jakob Goll bekommen. Der Weilheimer stand bereits im DEL-Kader des EHC München, spielte zuletzt bei den Tölzer Löwen in der Oberliga und war mit einer Förderlizenz der Nürberg Ice Tigers ausgestattet.

Die junge, eingeschworene Peißenberger Truppe kann hohes Tempo gehen, ist gefährlich im Abschluss und wird somit sicherlich ein echter Prüfstein für die Gefro-Indians. Die sahen zuletzt in Peißenberg immer gut aus, die letzten Spiele im Pfaffenwinkel konnten dank einer konzentrierten Leistung für sich entschieden werden. Die wird allerdings auch am Sonntag von Nöten sein, um das Auftaktwochenende der Liga erfolgreich abzuschließen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!