Schwere Aufgabe für den EVL in MiesbachEV Lindau

Schwere Aufgabe für den EVL in MiesbachSchwere Aufgabe für den EVL in Miesbach
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Lindauer treffen dabei auf einen Gegner, der sich klar im Aufwärtstrend befindet. Den hat vor allem das letzte Heimspiel wohl richtig angeheizt. Nach klarem Rückstand besiegten die Miesbacher den EHC Stiftland Mitterteich mit einem Tor 17 Sekunden vor Schluss noch mit 5:4. „Das allein zeigt ja, wozu dieses Team fähig ist. Der Kader ist voll mit Ex-Profis und mit Spielern die Oberliga Qualität haben. Wenn die ins Rollen kommen, sind sie nur ganz schwer aufzuhalten“, sagt EVL-Team-Manager Sebastian Schwarzbart.

Dabei schien vor kurzem noch die zuletzt häufige TEV-„Krankheit“ zu kursieren. Denn alle Jahre wieder wird der ehemalige Oberligist hinter den Favoriten als Herausforderer hoch eingeschätzt, um dann doch in der Vorrunde Probleme zu bekommen. Erst auf den letzten Drücker qualifizierten sich die Miesbacher im vergangenen Jahr auf Kosten des EVL als Zehnter für die Zwischenrunde, wo die Oberbayern dann ihr Potential ausspielten und das Halbfinale nur knapp verpassten. Die Runde der letzten Vier ist heuer das erklärte Ziel des TEV, der mittelfristig den Wiederaufstieg plant und mit einem Mix aus erfahrenen Qualitätsspielern wie Mario Jann oder Sebastian Deml sowie starken Junioren agiert.

Mit Ex-Profi Benjamin Barz der vom Zweitligisten SC Riessersee kam, aber auch für Nürnberg in der DEL spielte, haben sie sozusagen als „Zugabe“ erneut einen Hochkaräter dazubekommen, der den TEV als Spitzenteam ausweist. „Es wird wieder eine interessante Prüfung für uns. Wenn wir uns in guter Form präsentieren, können wir dort auf Augenhöhe spielen“, sagt Schwarzbart. Es ist auf jeden Fall eine der Partien, in denen die Lindauer Leistungsfähigkeit, gerade in der Defensive aber auch im physischen Bereich überprüft werden wird. Deshalb werden die Islanders sicherlich mit Respekt aber ohne Angst nach Miesbach fahren.

Erste Niederlage der Saison
EV Füssen verliert in Peißenberg beim 2:3 im Penaltyschießen

​Mit einem etwas unglücklichen 2:3 (1:0, 0:0, 1:2, 0:1) nach Penaltyschießen verlor der EV Füssen erstmals in dieser Saison in der Bayernliga. Gleichzeitig war es in...

Drei späte Überzahltore retten den ESV
Buchloer Piraten mühen sich gegen Fürstenfeldbruck zum Heimsieg

​Ein ganz hartes Stück Arbeit hatten die Buchloer Piraten am frühen Sonntagabend zu verrichten, um den zweiten Heimerfolg der noch jungen Landesligasaison feiern zu ...

Bären fieseln Chiefs mit 5:3 ab
Black Bears Freising gewinnen drittes Spiel in Folge

​Zwei wirklich starke Drittel, ein zufriedener Trainer und Fans nach dem 5:3 (3:1, 1:0, 1:2)-Sieg gegen den TSV Trostberg, das ist die Bilanz nach dem dritten Spiel ...

Überragende Stimmung
Passau Black Hawks gewinnen 2:0 gegen Schweinfurt

​Es war ein richtiges Eishockeyfest am Freitagabend beim 2:0-Sieg der Passau Black Hawks gegen den ERV Schweinfurt. Die 727 Zuschauer in der Eis-Arena erlebten von B...

Harmlose Oberfranken bringen die Gastgeber nicht in Gefahr
Erding Gladiators ohne Mühe gegen das Schlusslicht

​Zu einem ungefährdeten 8:2-Sieg (3:2, 3:0, 2:0) sind die Erding Gladiators am Freitagabend gegen den EV Pegnitz gekommen. ...