SC Forst unterliegt dem ESV Bad BayersoienBezirksligist auf Augenhöhe

SC Forst unterliegt dem ESV Bad BayersoienSC Forst unterliegt dem ESV Bad Bayersoien
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Spieler beider Mannschaften kennen sich aus früheren Zeiten, so war es nicht verwunderlich, dass der Gast spielerisch und kämpferisch mithielt. Die erste Hälfte des ersten Drittels gehörte von den Spielanteilen her eher der Heimmannschaft, die zweite Hälfte den Gästen. Beide Torhüter zeigten im ganzen Spiel immer wieder ihre Klasse, in dem sie Angriffe des Gegners jeweils abwehren mussten. Martin Ullsperger wurde durch Ron Zinner auf Zuspiel von Andreas Krönauer zur 1:0-Führung der Nature Boyz überwunden, zugleich das erste Tor von Zinner für den SC in der 14. Spielminute. In dieser Phase des Spiels hätten beide Teams noch zu Torerfolgen kommen können.

Der zweite Spielabschnitt gehörte eher den Gästen. Trotzdem war es der junge Daniel Stöberl in der 27. Spielminute, der auf Zuspiel von Michael Kölbl auf 2:0 erhöhen konnte. Die Gäste wurden jedoch stärker und erspielten ihrerseits einige hochkarätige Chancen, doch Andreas Scholz, der kurzfristig für Max Bergmann eingesprungen war, zeigte einige Glanzparaden. Als dann jedoch zwei Forster Spieler auf der Strafbank saßen, schlug Thomas Maier in der 37. Minute zu und überwand Scholz zum 2:1-Pausenstand.

Im letzten Drittel ergriffen wieder die Gastgeber die Initiative, erspielten sich einige Chancen, die jedoch mit Geschick und einem guten Martin Ullsperger zunichte gemacht wurden. Forst drückte, Bayersoien konterte. Als die Hausherren einen Spieler mehr auf dem Eis hatten, hätten sie ihre Führung ausbauen können, doch dagegen hatte Klaus Müller etwas. Er nahm die Scheibe auf, fuhr im Alleingang auf Andreas Scholz zu und verlud diesen. Dies geschah in der 46. Spielminute. Beide Teams hätten noch eine Führung herstellen können, doch die Stürmer waren nicht in der Lage, ihre Chancen zu nutzen. Im gelang Klaus Müller der einzige erfolgreiche Versuch.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!