River Rats gewinnen Derby zum Saisonauftakt in der Overtime6:5 gegen Miesbach

GeretsriedGeretsried
Lesedauer: ca. 1 Minute

Hochmotiviert und mit fünf Siegen aus sechs Vorbereitungsspielen im Gepäck, traten die Jungs von Cheftrainer Rudi Sternkopf von Beginn an druckvoll auf. Bereits nach drei Minuten schickte Jakob Heigl Verteidiger Dominic Fuchs mit einem steilen Zuspiel auf die Reise. Dieser nutzte die Gunst der Stunde und erzielte gekonnt den 1:0 Führungstreffer (4.). Gute sechs Minuten später nutzten die Geretsrieder ein doppeltes Überzahlspiel clever und Angreifer Bene May baute nach Zuspiel von Dominic Fuchs die Führung zum 2:0 aus (10.). Doch so einfach wollte der TEV das nicht hinnehmen. Nach Vorarbeit von Johannes Bacher erzielte Florian Feuerreiter den 1:2-Anschlusstreffer (15.). Kurz vor dem Ende des ersten Drittels verhinderte das Aluminium zweimal den Ausgleichstreffer der Rot-Weißen.

Auch im zweiten Drittel machten die Gastgeber klar, dass sie auf Sieg spielten. Nur zwei Minuten nach Wiederbeginn kam es zu einer Überzahlsituation, welche Florian Strobl nach Vorlage von Stephan Englbrecht zum 3:1 nutzte (23.). Die Partie blieb weiterhin von schönem Kombinationsspiel geprägt und so traf Rückkehrer Max Hüsken nach Vorlage von Kapitän Martin Köhler zum 4:1 (31.). Nach bereits mehrfach guten Chancen, belohnte sich auch der Youngster Xaver Hochstraßer und verwandelte keine zwei Minuten später ein Zuspiel von Florian Strobl zum 5:1 (33.). Die Euphorie erhielt kurz vor dem Ende des zweiten Spielabschnitts noch einen kleinen Dämpfer, als Sebastian Deml 13 Sekunden vor Schluss den 2:5-Anschlusstreffer in Überzahl markierte.

Der Schlussabschluss wurde deutlich umkämpfter. Das Gästeteam um Cheftrainer Michael Baindl hatte sich definitiv noch nicht aufgegeben. In der 46. Spielminute gelang dem ehemaligen Geretsrieder Stefano Rizzo der Treffer zum 3:5 (46.). Zur Mitte des letzten Drittels gerieten Daniel Merl (ESC) und Nikolaus Meier (TEV) an der Bande mit den Ellenbogen und Fäusten aneinander. Beide Spieler erhielten daraufhin eine 5 Minuten plus Spieldauerstrafe. Mit einer kämpferischen Leistung drückten Andreas Nowak und Sebastian Deml die Scheibe in der 52. und 59. Minute an Keeper Morczinietz vorbei und sicherten sich so die Overtime für ihr Team. Am Ende wurden die Fans des ESC dann doch belohnt. Der Neuzugang vom SC Riesersee, Jakob Heigl, erlöste die Geretsrieder mit dem entscheidenden Siegtreffer zum 6:5-Endstand nach Verlängerung (64.).


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!