Richtungsweisendes Wochenende für die FreibeuterBuchloe empfängt Erding und reist an den Bodensee

Richtungsweisendes Wochenende für die FreibeuterRichtungsweisendes Wochenende für die Freibeuter
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Schließlich könnten die Piraten mit einem Heimsieg bis auf drei Punkte an den TSV heranrücken, der momentan auf dem heißbegehrten vierten Tabellenrang der Verzahnungsgruppe B steht. Gleichzeitig würde bei einer Niederlage ein mögliches Viertelfinale für den ESV in weite Ferne rücken. Für die nötige Spannung ist im Freitagsmatch also mehr als gesorgt. Und auch am Sonntag sind die Buchloer im Einsatz, wenn es ab 17.30 Uhr zum Oberligisten nach Lindau geht.

Der erste Sieg in der Verzahnungsrunde vergangenen Sonntag gegen den Oberligisten Waldkraiburg hat bei den Buchloern sicherlich noch einmal Kräfte freigesetzt. Endlich konnte man sich für die ordentlichen Auftritte auch mit Punkten belohnen und somit vor der nun entscheidenden Phase noch einmal das nötige Selbstvertrauen sammeln. Denn die letzten vier Spiele in der Zwischenrunde sind nun allesamt Endspiele für die Pirates. Aktuell liegt man trotz des Penaltysieges weiterhin auf dem letzten Gruppenrang. Der Abstand auf Platz vier, der noch für die Viertelfinal-Playoff-Teilnahme berechtigen würde, beträgt sechs Punkte. Bei zwölf noch zu vergebenden Zählern also rechnerisch allemal machbar, auch wenn die Buchloer natürlich weiter klarer Außenseiter in ihrer Gruppe sind. Umso bedeutender ist aber die Freitagspartie gegen den Aufsteiger Erding, der derzeit ausgerechnet auf dem umworbenen vierten Rang steht.

Doch ein Problem gibt es für die Buchloer dabei, denn gegen die Gladiatoren konnten die Rot-Weißen in dieser Saison noch kein einziges Mal gewinnen. Ganz im Gegenteil: In den drei Duellen setzte es drei deutliche Niederlagen. 1:8, 3:7 und 2:6, so lautet die bisher ernüchternde Bilanz des ESV gegen die Weißbierstädter. Im Schnitt fing man sich gegen die beste Offensive der Bayernliga also immer mindestens sieben Gegentore. Dass die Buchloer es in der Defensive besser können, haben die Freibeuter am letzten Doppelwochenende gegen Waldkraiburg gezeigt. Mit einer konzentrierten Defensivleistung knöpfte man den Löwen nicht umsonst zwei Punkte ab und hielt auch das Hinspiel lange offen. Genauso fokussiert muss die Mannschaft von Trainer Topias Dollhofer auch gegen die Erdinger an den Start gehen um eine reelle Chance zu haben.

Nach der schweren Freitagspartie wartet auf die Buchloer am Sonntag am Bodensee dann eine mindestens genauso knifflige Aufgabe. Das Spiel gegen die Lindauer dürfte für den ESV alles andere als ein Spaziergang werden. Der Oberligist spielt zwar bislang eine eher durchwachsene Zwischenrunde, doch mit elf Punkten und dem damit verbundenen dritten Rang liegt man trotzdem voll im Soll. Nach zwei Siegen zum Auftakt - darunter auch der 5:1-Hinspielerfolg gegen die Piraten - setzte es danach aber drei Niederlagen in Serie. Am letzten Sonntag meldeten sich die Islanders jedoch mit einem überzeugenden 7:0 Kantersieg über Erding wieder eindrucksvoll zurück. Im heimischen Eichwald ist das Team von Coach Dustin Whitecotton ohnehin eine Macht. Hier schlug man in der Oberligavorrunde immerhin beispielsweise die Tölzer Löwen, den EC Peiting oder auch den 1. EV Weiden.

3:5-Niederlage gegen Geretsried
Passau Black Hawks ohne Glück beim Abschluss

​Die Passau Black Hawks haben ihr Heimspiel am Sonntagabend vor 555 Zuschauern gegen den ESC Geretsried mit 3:5 verloren. ...

Erfolg beim HC Landsberg
EV Füssen gewinnt das Spitzenspiel mit 7:3

​Top-Spiel der Bayernliga und Top-Leistung des EV Füssen. Mit einem überzeugenden 7:3 (1:2, 2:0, 4:1) wehrt der EVF den Angriff der zuvor sieben Spiele lang ungeschl...

Piraten geben sich an der frischen Luft keine Blöße
ESV Buchloe gewinnt in Fürstenfeldbruck deutlich mit 9:3

​Einen mehr als souveränen Auswärtssieg konnten die Buchloer Pirates am frühen Sonntagabend im offenen Stadion beim EV Fürstenfeldbruck feiern. Trotz der ungewohnten...

SC Reichersbeuern entführt drei Punkte
Nature Boyz Forst verlieren daheim mit 1:4

​Am Freitagabend gastierte der SC Reichersbeuern im Peißenberger Eisstadion beim SC Forst und entführte mit einem 4:1 (0:0, 4:1, 0:0)-Sieg alle drei Punkte. ...

Drei Punkte für die Mammuts im Nachholspiel
EA Schongau besiegt Pegnitz und den Auswärtsfluch besiegt

​Endlich einmal auch auf fremden Eis die volle Punktzahl. Trotz zahlreicher Ausfälle, darunter beide etatmäßigen Torhüter Lukas Müller und Daniel Blankenburg, gewann...