Rabenschwarzer Tag in Play-off-Spiel zweiEntscheidendes Spiel am Freitag um 20 Uhr in Passau

Rabenschwarzer Tag in Play-off-Spiel zweiRabenschwarzer Tag in Play-off-Spiel zwei
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Sonntag erwischten die Passau Black Hawks beim EV Fürstenfeldbruck einen Tag zum vergessen. Nach dem überzeugenden 7:4 Heimsieg am Freitagabend setzte es am Sonntag eine herbe 3:10-Niederlage in Fürstenfeldbruck. Somit hat der EV Fürstenfeldbruck die Play-off-Viertelfinalserie ausgleichen können. Das entscheidende Spiel um den Einzug in das Halbfinale der Landesliga Bayern findet am Freitag um 20 Uhr in der Passauer Eis-Arena statt.

Dabei hatten die Passau Black Hawks am Sonntag den besseren Start in das Spiel und dominierten bis zum ersten Gegentreffer den Gegner nach Belieben. Zwei schnelle Gegentore sorgten dann für die Wende im Spiel. Zwar konnte Jürgen Lederer direkt auf 2:1 verkürzen, doch das 3:1 vor der Drittelpause war wohl dann der „Knock Out“. Der Treffer wurde aus Passauer Sicht aus einer Abseitsposition erzielt, vom Schiedsrichtergespann allerdings anerkannt. Im zweiten Drittel holte sich Dominik Persch eine umstrittene 5-plus-Spieldauer-Strafe. Die Überzahl nutzten die Gastgeber konsequent und erzielten drei weitere Tore. Die Black Hawks gaben sich bis zum Ende des Spiels nicht auf und erzielten noch zwei weitere Treffer, konnten aber den 10:3-Sieg des EV Fürstenfeldbruck nicht verhindern. Die Münchner Vorstädter waren an diesem Abend einfach die bessere Mannschaft. Dazu kommt, dass die Passau Black Hawks an diesem Abend einfach einen rabenschwarzen Tag erwischten. Alle Spieler konnten nicht an die starke Leistung vom Freitag anknüpfen. Mund abwischen und weiter machen lautet jetzt die Devise.

Für Trainer Ivan Horak heißt es jetzt, die Woche zu nutzen, um die Köpfe frei zu bekommen. Das sollte für den erfahrenen Coach kein Problem sein. So ist es in den Play-offs völlig egal, ob man mit einem oder sieben Toren Unterschied das Spiel verliert. Am Freitag kommt es dann zum spannenden Spiel um den Einzug in das Halbfinale.

Dominik Schindlbeck und Mitch Limböck bleiben
Stürmerduo verlängert bei den Passau Black Hawks

​Die Passau Black Hawks haben die Arbeitspapiere von Dominik Schindlbeck und Mitch Limböck verlängert. Beide Stürmer bleiben somit mindestens ein weiteres Jahr in Pa...

Der Trainer macht weiter
Jörg Peters verlängert beim ERC Lechbruck

​Die Planungen für die kommende Saison laufen beim ERC Lechbruck bereits auf Hochtouren: Als erste Maßnahme Flößer bekanntgeben, dass Jörg Peters Trainer der Mannsch...

Füssen gewinnt mit 3:0 gegen Klostersee
Velebny hämmert, Hötzinger hext – der EVF ist im Finale

​Der EV Füssen hat durch den zweiten Sieg gegen den EHC Klostersee den Finaleinzug perfekt gemacht. Bei den Grafingern gelang dank einer konzentrierten Defensiv-Leis...

Zwei Niederlagen besiegeln das Aus in den Play-offs
Fabio Carciola ist neuer Trainer der HC Landsberg Riverkings

​Mit zwei Niederlagen im Playoff-Halbfinale gegen den TEV Miesbach beendeten die HC Landsberg Riverkings die erfolgreiche Saison 2018/19. Kurz danach gab der Verein ...

Füssen gewinnt mit 5:3
EVF durch Heimsieg gegen Klostersee auf bestem Weg ins Finale

​Der erste Schritt ist getan. Dank eines insgesamt ungefährdeten 5:3 (1:0, 2:0, 2:3) gegen den EHC Klostersee fehlt dem EV Füssen nur noch ein Sieg zum Einzug in die...