Pirates erwarten Derby im DoppelpackESV Buchloe

Pirates erwarten Derby im DoppelpackPirates erwarten Derby im Doppelpack
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am Freitag treten die Buchloer zunächst den Weg an den Memminger Hühnerberg zum Match gegen die Indians an (Spielbeginn 20 Uhr), ehe am Sonntag ab 17 Uhr dann der Allgäuer Nachbar ERC Sonthofen seine Visitenkarte in der Gennachstadt abgibt. Wie schon in den letzten Jahren versprechen diese beiden Vergleiche mit Sicherheit jede Menge Spannung, Emotion und Leidenschaft vor großer Fankulisse Ob die Freibeuter dabei wieder auf den zuletzt verletzten Piraten-Kapitän Daniel Huhn zurückgreifen können, wird sich erst kurzfristig entscheiden. Nach dessen Gehirnerschütterung wollen die Verantwortlichen auf jeden Fall kein Risiko eingehen. Ansonsten dürften die Buchloer vollzählig in die beiden Partien gehen.

Der ECDC Memmingen ist nach dem größten Erfolg der Vereinsgeschichte mit Platz drei im letzten Jahr durchaus erfolgreich in die neue Bayernligasaison gestartet. Die Schützlinge von Trainer Jogi Koch stehen mit 21 Punkten derzeit auf Rang vier der Tabelle. Viele Experten sehen die Indians in diesem Jahr sogar im erweiterten Kreis der Titelkandidaten, da die Mannschaft im Vergleich zum Vorjahr fast komplett zusammengeblieben ist und nur auf einigen Positionen zusätzlich gezielt verstärkt wurde. So konnten die Indians mit Angreifer Martin Schweiger aus Deggendorf und Verteidiger Andreas Schmelcher von den Erding Gladiators zwei Akteure aus der Oberliga Süd nach Memmingen lotsen. Auf der Kontingentposition ersetzte zudem der Kanadier Alain Joanette seinen Landsmann Brit Ouellette, der den Verein bereits nach einem Jahr wieder verlassen hat. Auch im Tor verfügen die Indians mit Alexander Reichelmeir und Martin Niemz über zwei absolute Könner ihres Faches. An das letzte Spiel gegen die Memminger dürften sich die Anhänger der Piraten übrigens gerne zurückerinnern: Im Januar dieses Jahres besiegten die Freibeuter - damals allerdings im eigenen Stadion – den ECDC nämlich mit 5:1 und machten damit gleichzeitig die Qualifikation zur Zwischenrunde klar.

Am Sonntag kommt dann der ERC Sonthofen zum Allgäu-Derby nach Buchloe. Die Bulls gehören – wie schon in der vergangenen Spielzeit – zu den Titelkandidaten. Kein Wunder, stand der Vizemeister der vorigen Saison doch in den letzten drei Jahren immer unter den besten drei Mannschaften der Bayernliga. 2011 konnten die Oberallgäuer sogar die Meisterschaft feiern. Und obwohl die Bullen bereits drei Saisonniederlagen hinnehmen mussten und damit schon eine mehr als in der kompletten letztjährigen Vorrunde aufweisen, rangieren die Schwarz-Gelben aktuell dennoch auf dem ersten Tabellenrang. Für besondere Freude dürfte zudem der 6:2 Derbyerfolg vergangenen Sonntag gegen Memmingen gesorgt haben. Die große Stärke des ERC ist ganz klar die Offensive. Mit 73 Toren ist die Mannschaft von Trainer Dave Rich so treffsicher wie kein zweites Team der Liga. Einer der gefährlichsten Stürmer ist dabei der kanadische Neuzugang Ryan Martens, der vom TSV Erding kam. Er erzielte bereits 12 Tore und 15 Assists und befindet sich damit nur einen Platz hinter dem teaminternen und zugleich auch ligaweit besten Punktejäger Ron Newhook, der schon 28 Scorerpunkte für sich verbuchen konnte. Neben Martens und Newhook stehen den Sonthofern aber mit Spielern wie Andreas Kleinheinz, Marc Sill oder auch dem Ex-Piraten Markus Vaitl noch zahlreiche weitere Top-Angreifer zur Verfügung. Aber auch die Defensive um Kapitän Florian Bindl hat einiges an Qualität zu bieten. Im Tor verpflichteten die Verantwortlichen im Sommer mit Jennifer Harß zudem eine aktuelle Nationalspielerin, die gemeinsam mit dem erfahrenen Thomas Zellhuber das starke Torhüterduo beim ERC bildet.

Mighty Dogs schlagen noch einmal auf dem Transfermarkt zu
Daniel Tratz wechselt zum ERV Schweinfurt

​Daniel Tratz spielt ab sofort für den ERV Schweinfurt. Neun Jahre lang trug der Neuzugang das Trikot der Höchstadt Alligators und nun möchte sich der 27-jährige Stü...

Talent kommt vom EV Füssen
Mauro Seider verstärkt die EA Schongau

​Eine Lücke im verletzungsgeplagten Kader der Mammuts kann ab sofort durch den Neuzugang Mauro Seider vom EV Füssen wieder geschlossen werden, der sich der EA Schong...

Mauro Seider wechselt nach Schongau
EV Füssen siegt auch gegen Geretsried mit 8:4

​Erneut ein Spiel mit hohem Unterhaltungswert am Kobelhang. Gegen den letztjährigen Angstgegner ESC Geretsried gab es ein Wechselbad der Gefühle, und dank eines toll...

8:5-Sieg gegen den EV Pegnitz
800 Zuschauer beim Familientag der Passau Black Hawks

​Die Passau Black Hawks haben am Sonntag beim Familientag ihr Heimspiel gegen den EV Pegnitz vor 800 Zuschauern in der Passauer Eis-Arena mit 8:5 gewonnen. ...

6:1 gegen den ESC Dorfen
Erding Gladiators schießen Eispiraten ab

​Einen 6:1-Erfolg feierte der TSV Erding am Sonntagabend. Und das ausgerechnet gegen den Erzrivalen ESC Dorfen. ...