Piraten wollen wieder Beute machenESV Buchloe

Piraten wollen wieder Beute machenPiraten wollen wieder Beute machen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach drei bitteren Niederlagen in Folge ist die Mannschaft von ESV-Trainer Jogi Koch nun bereits etwas unter Zugzwang geraten, wenn sie sechs Spieltage vor dem Ende der Vorrunde noch ein ernstes Wort bei der Vergabe der oberen fünf Play-off-Plätze mitreden will. „Jetzt kommen die wichtigen Spiele, die ganze Mannschaft ist nun gefordert. Wir spielen zurzeit unter unseren Möglichkeiten und Erwartungen und müssen endlich das umsetzen was wir eigentlich können“, fordert ESV Trainer Koch nun einen dreifachen Punktgewinn gegen Germering. Mit 72 erzielten Toren verfügen die Freibeuter nach Tabellenführer Wandkraiburg und dem EV Lindau immerhin über den drittstärksten Angriff der gesamten Liga. In den letzten drei Partien gelang Piratenkapitän Daniel Huhn und seinen Kollegen allerdings gerade einmal ein einziger Treffer. Das soll sich am Sonntag wieder ändern, auch wenn die kampfstarke Mannschaft von Wanderers Trainer Sebastian Wanner in der Vergangenheit immer ein sehr unangenehm zu spielender Kontrahent war. Bis auf den langzeitverletzten Tobias Riefler sind bei den Piraten alle Mann an Bord, auch Danko Deveri wird wohl wieder mit dabei sein. Die Wanderers liegen derzeit mit nur 14 Punkten auf Rang elf der Tabelle, wobei die Münchener Vorstädter lediglich vier Zähler auf fremdem Eis entführen konnten. Nur in Nürnberg gelang ein Sieg, in Pfaffenhofen gab man sich erst im Penaltyschießen geschlagen. Beim Hinspiel in Germering gelang dem ESV Buchloe ein insgesamt verdienter 5:2-Auswärtserfolg. Für die Wanderers geht es jetzt bereits darum, sich für die Zwischenrunde einzuspielen, denn der Spielmodus lässt es zu, dass man sich auch dann noch für das Viertelfinale qualifizieren kann. Anfang Dezember haben die Wanderers mit Verteidiger Mathias Jeske allerdings eine enorm wichtige Stütze nach Peiting in die Oberliga abgeben müssen. Auf der anderen Seite ist Verantwortlichen mit der kurzfristigen Verpflichtung des Kanadiers Max Grassi offensichtlich ein echter Transfercoup gelungen. Der 26 jährige Stürmer war in der vergangenen Saison mit 25 Toren und 32 Assists der Topscorer beim Oberligisten Blue Devils Weiden. In den ersten drei Bayerligaspielen hat der Germeringer Neuzugang auch gleich richtig eingeschlagen und fünf Treffer erzielt. Mit dem gesperrten Martin Dürr fehlt den Wanderers in Buchloe ein wichtiger Stürmer, dafür gibt es ein Wiedersehen mit dem früheren Pirates Torhüter Sebastian Reisinger.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!