Piraten testen weiterESV Buchloe

Piraten testen weiterPiraten testen weiter
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am Freitag erwarten die Freibeuter nämlich ab 20 Uhr den Bayernliga-Konkurrenten EC Pfaffenhofen, ehe am Sonntag dann ab 18 Uhr der Landesligist EA Schongau in der Buchloer Eishalle zu Gast ist.

Für die Piraten geht es in den letzten beiden Vorbereitungsspielen vor eigenem Anhang vor allem darum, den nötigen Feinschliff für den Ligastart am 10. Oktober gegen den EHC Waldkraiburg zu bekommen.

Beim Freitagsgegner EC Pfaffenhofen hat sich den Sommer über so einiges getan. Schließlich wurde unter anderem das Dach der Eishalle aus Altersgründen komplett abgerissen. Doch nicht nur im Stadion der IceHogs hat sich vieles verändert, sondern auch im Kader der Ilmstädter. So verließen wieder einmal zahlreiche Leistungsträger den Verein, wie beispielsweise Topscorer Marco Babic, der in die Oberliga nach Erding wechselte. Aber auch die Abgänge von Dennis Sturm zum HC Landsberg oder von Torhüter Christian Hamberger zum EHF Passau machten den Verantwortlichen zu schaffen. Ebenso schloss sich auch noch Trainer Heinz Feilmeier und dessen Sohn Tobias dem Ligakonkurrenten EV Lindau an. Auf den neuen Trainer beim ECP, Topias Dollhofer, der in der letzten Spielzeit noch Co-Trainer in Memmingen war, wartet also jede Menge Arbeit. Immerhin konnten mit Markus Welz und Kapitän David Vokaty zwei routinierte Angreifer gehalten werden. Und auch im Tor verfügen die Pfaffenhofener mit Andreas Banzer über einen zuverlässigen Rückhalt. Neu im Kader der IceHogs ist zudem Stürmer Alain Sägesser. Der Schweitzer kam vom EHC Burgdorf und soll in der kommenden Spielzeit den bisherigen Kontingentspieler D.J. Turner ersetzen. Nichts desto Trotz steht der den Mannen von der Ilm wohl eine sehr schwere Saison in der Eishockey-Bayernliga bevor.

Am Sonntag kommt es für die Buchloer dann zum Duell gegen den Landesligisten aus Schongau. Die vergangene Spielzeit lief für den ehemaligen Bayernligisten eher durchschnittlich. So landeten die Mammuts am Ende in der Abschlusstabelle in der Landesliga Süd-West auf Rang 7. Bei den Oberbayern setzt man in diesem Jahr vor allem auf Spieler aus dem eigenen Nachwuchs. So besteht das Team von Trainer Reiner Lohr überwiegend aus jungen Gesichtern. Eine der wenigen Ausnahmen stellt Kontingentspieler Milan Kopecky dar. Der 33-jährige Tscheche, der unter anderem auch schon beim Nachbarn in Peißenberg aktiv war, geht in seine zweite Spielzeit bei den Mammuts. Im letzten Jahr verbuchte der Angreifer in 16 Spielen 35 Scorerpunkte für sich und bildete gemeinsam mit Matthias Brahmer das erfolgreichste Duo im Lager der Schongauer. Im Sommer konnte man zudem mit Andreas Saal einen gestandenen Verteidiger verpflichten, der während seiner Zeit beim EC Peiting und beim TSV Peißenberg rund 200 Partien in der Ober- und Bayernliga absolviert hat. Verlassen hat den Verein hingegen ESV-Neuzugang Alexander Schönberger, der damit in diesem Spiel auf seinen alten Arbeitgeber trifft.

Die erste Mannschaft des ESV Buchloe gibt an diesem Samstag beim Herbstfest des Buchloer V-Baumarkts ab 13 Uhr eine Autogrammstunde. Zudem gibt es eine Tombola, bei der unter anderem ESV-Fanartikel und Freikarten für das erste Punktheimspiel gegen den EHC Waldkraiburg verlost werden.

Ab sofort können die neuen Trikots für die anstehende Bayernliga-Saison entweder im Internet unter www.esv-buchloe.de oder direkt im Stadion bestellt werden.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Jetzt die Hockeyweb-App laden!