Piraten testen doppelt gegen PfrontenHeimspiel am Sonntag

Piraten testen doppelt gegen PfrontenPiraten testen doppelt gegen Pfronten
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Langsam aber sicher geht das Vorbereitungsprogramm für den Bayernligisten ESV Buchloe in die entscheidende Phase. Denn mit den beiden Vergleichen gegen den EV Pfronten wartet bereits das vorletzte Testspielwochenende auf die Piraten, bevor es am 9. Oktober dann gegen den Bayernligameister Lindau zum Auftakt erstmals um Punkte geht. Um dafür gut gerüstet zu sein, treffen die Gennachstädter an diesem Wochenenden gleich zweimal auf den Landesligisten aus Pfronten. Am Freitag müssen die Freibeuter zunächst zu den Falcons reisen (20 Uhr), ehe man am Sonntag schließlich ab 18 Uhr den EVP in der Buchloer Sparkassenarena zum Rückspiel erwartet.

Dass auf die Buchloer Kufencracks noch jede Menge Arbeit wartet, hat die doch recht deutliche 1:8 Niederlage letzte Woche gegen den Liganachbarn Memmingen gezeigt. Die nächste Möglichkeit unter Wettkampfbedingungen weiter am Feinschliff für die neue Bayernligasaison zu arbeiten bietet sich den Mannen um Kapitän Daniel Huhn aber bereits am Freitag, wenn man mit dem EV Pfronten auf einen alten Bekannten triff. Denn jahrelang spielte man gemeinsam in einer Spielklasse, unter anderem von 2008 bis 2011 auch drei Spielzeiten lang in der Bayernliga. Seither gehen die Ostallgäuer durchaus erfolgreich in der Landesliga Süd/West auf Punktejagd. Direkt nach dem Abstieg 2011 belegten die Falcons in den beiden darauffolgenden Jahren Platz eins in der Gruppe. Dennoch verzichtete man anschließend jeweils auf einen sofortigen Wiederaufstieg. In der abgelaufenen Runde ladete man zuletzt mit Rang acht im Mittelfeld der Landesligatabelle.

In den Reihen der Falcons spielen im übrigen auch zwei Akteure, die bereits das Trikot des ESVB getragen haben. So gibt es für die Piraten ein Wiedersehen mit den beiden Angreifern Adrian Hack und Matthias Ziegler. Hack absolvierte 2011 insgesamt 16 Partien für die Pirates und Sturmkollege Matthias Ziegler stand sogar in drei Spielzeiten bei ganzen 100 Bayernliga-Spielen für die Rot-Weißen auf dem Eis. Zuvor war der 30-Jährige auch jahrelang für seinen Heimatverein den EV Füssen in der Oberliga aktiv gewesen. Beim ehemaligen Oberligisten Füssen stand auch bereits der tschechische Kontingentspieler Ladislav Hruska unter Vertrag. Der 23-jährige Verteidiger stieß im Dezember 2014 zum Team der Falcons dazu und geht somit nun in seine zweite Saison bei den Pfrontnern.

Während die Buchloer nun schon insgesamt fünf Vorbereitungsspiele absolviert haben, ist das Aufeinandertreffen für den EVP gerade erst die dritte Begegnung. Zum Auftakt verlor die Mannschaft von Trainer Herbert Gmeinder gegen den Ligakonkurrenten Fürstenfeldbruck in eigener Halle mit 4:7. Nur zwei Tage später glückte dann aber beim nächsten Härtetest gegen den Bezirksligaclub HC Maustadt ein klarer 10:5-Heimerfolg.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!