Piraten setzten weiter auf eigene NachwuchskräfteRoman Jehle und Stephan Pichler bleiben Buchloer Piraten

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Mannschaftskader des ESV Buchloe für die kommende Bayernliga-Spielzeit füllt sich weiter. Und dabei bleibt die sportliche Leitung um Florian Scherdi und Florian Warkus weiterhin ihrer Devise treu, vor allem auf junge Spieler aus dem eigenen Nachwuchs zu setzten. So werden die beiden Jungstürmer Roman Jehle und Stephan Pichler auch im nächsten Winter wieder für die Freibeuter auflaufen.

„Roman und Stephan sind zwei junge, hungrige Spieler, die sich bei ihren ersten Einsätzen in der Bayernliga bereits gut präsentiert haben“, meint Florian Warkus über die beiden Eigengewächse. „Gerade unter Jogi Koch haben sie sich toll entwickelt und darauf wollen wir auch in der Zukunft aufbauen“, so Warkus weiter.

Roman Jehle und Stephan Pichler spielen praktisch seit dem Kleinschüleralter gemeinsam im Buchloer Nachwuchs. Und während ihrer bisherigen Zeit konnten die 21-Jährigen beziehungsweise 22-Jährigen Angreifer bereits auch schon einige Erfolge mit dem ESVB-Nachwuchs feiern. Mit den Buchloer Junioren gewannen sie beispielsweise in der Saison 2011/12 in der Junioren-Bayernliga den bayerischen Vizemeistertitel. Und auch bei den Youngpirates konnten die zwei quirligen Angreifer in der Bezirksliga West schon einiges an Spielpraxis sammeln. Zudem zählten beide in den entsprechenden Nachwuchsteams immer zu den punktbesten Akteuren und steuerten somit regelmäßig wichtige Tore bei. So belegte Roman Jehle in der Spielzeit 2013/14 hinter Tobias Streit Rang zwei in der teaminternen Scorerliste der Youngpirates. Im vergangenen Jahr gehörten beide dann erstmals dem Kader der 1. Mannschaft der Pirates an. Dort schnupperte Stephan Pichler in neuen Partien Bayernliga-Luft und Roman Jehle stand insgesamt 14 Mal im Bayernliga-Aufgebot der Gennachstädter. Und die beiden Debütanten konnten dabei auch schon Zählbares für sich verbuchen. Roman Jehle leistete eine Torvorbereitung und Stephan Pichler konnte sich in der Zwischenrunde beim Gastspiel der Rot-Weißen in Nürnberg bereits über seinen Prämierentreffer in Bayerns höchster Spielklasse freuen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!