Pfronten überzeugt zum Auftakt der Zwischenrunde5:3-Sieg gegen Königsbrunn

Lesedauer: ca. 1 Minute

Ausgerechnet mit dem Sieger ihrer Vorrunde-Gruppe, den Pinguinen des EHC Königsbrunn, bekamen es die Falcons am Sonntagabend im Sherwood-Stadion zu tun. Und zum Auftakt der Zwischenrunde in der Landesliga Bayern besiegten der EV Pfronten die Gäste mit 5:3.

In einem von Beginn an rassigen Eishockeyspiel, in die sich beide Mannschaften nichts schenkten, hatten die Pfrontener den besseren Start. Die erste Überzahlsituation nutzten die Hausherren in der achten Minute nach einer sehenswerten Kombination über Jörg Neumann und Adrian Hack, durch Timo Stammler zum 1:0. Ebenso überlegt wurde der zweite Treffer herausgespielt, der überragende Thomas Böck erkannte den freistehenden Matthias Ziegler, der sich die Chance zum zweiten Treffer nicht entgehen ließ. Dass die Gäste auch zu den Topfavoriten der Zwischenrunde zählen, zeigte kurz darauf Hayden Trupp, der gleich mehrere Gegenspieler stehen ließ und zum 2:1 traf. Doch die Gastgeber blieben dran und konnten noch vor der ersten Pause erneut nach einer schönen Kombination durch Markus Bach auf 3:1 erhöhen.

Im Mitteldrittel nutzen die Gäste die erste Überzahlsituation zum 3:2 durch Johannes Schierghofer, ehe derselbe Spieler nur 121 Sekunden später den Ausgleich der Pinguine besorgte. Doch auch in diesem Spielabschnitt hatten die Falcons noch eine Antwort auf diesen Ausgleich, als Thomas Böck einem feinen Pass Matthias Ziegler bediente, der knapp eine Minute vor der letzten Pause zum 4:3 einschoss. Mit diesem knappen Vorsprung ging es in den Schlussabschnitt.

Königsbrunn wurde nun immer offensiver und der Ausgleich lag förmlich in der Luft. Als die Unparteiischen innerhalb von 46 Sekunden gleich zwei Falcons-Spieler mit Strafzeiten bedachten, schien der Ausgleich nur noch eine Frage der Zeit zu sein. Doch Pfrontens Defensive um den starken Andreas Jorde hielt den Angriffen stand. Knapp vier Minuten belohnte sich Thomas Böck für seine starke Leistung selbst in dem er den viel umjubelten Treffer zum 5:3 besorgte. Im Anschluss dezimierten sich die Gäste, teils durch Undiszipliniertheiten selbst und die Falcons hatten wenig Mühe, das Ergebnis über die Zeit zu spielen. Die Mannschaft von Trainer Herbert Gmeinder konnte mit einer der besten Leistungen der Saison einen nicht unbedingt erwartenden Sieg gegen eine Spitzenmannschaft der Landesliga erringen und somit bestens in die Zwischenrunde starten.

Tore: 1:0 (7:13) Timo Stammler (Hack, Neumann), 2:0 (13:35) Matthias Ziegler (Böck), 2:1 (15:32) Hayden Trupp, 3:1 (19:24) Markus Bach (Gottwalz), 3:2 (21:02) Johannes Schierghofer (Jänichen), 3:3 (23:02) Johannes Schierghofer, 4:3 (38:50) Matthias Ziegler (Böck), 5:3 (55:39) Thomas Böck (Ziegler, Hruska). Strafen: Königsbrunn: 8 + 10 (Schierghofer), Pfronten 16.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!