Pfronten feiert ersten SiegEV Pfronten

Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach einem durchwachsenen ersten Drittel, in dem die Heimmannschaft in Überzahl durch einen sehenswerten Schlagschuss von Martin Fröhlich in Führung gingen, konnten die Gäste noch kurz vor der ersten Pause ebenfalls in Überzahl durch Ludwig Valenti ausgleichen. Auch im zweiten Spielabschnitt dauerte es lange Zeit, bis die Hausherren erneut trafen, Benjamin Gottwalz erzielte die erneute Führung, knapp eine Minute vor der zweiten Pause. Erst im letzten Drittel konnten die Hausherren, die auf einige Stammspieler verzichten mussten und auf eine komplette Sturmreihe der Junioren setzten, ihre Überlegenheit in Tore umwandeln. Besonders erfreulich war hierbei, dass nach dem exzellent verwandelten Penalty von Thomas Böck, sich auch Johannes Friedl in der 47. Minute erstmals in die Torschützenliste eintragen konnte. Generell fiel auf, dass die Juniorenspieler, Johannes Friedl, Fabian Weißenberger, Kevin Krzoß, Fabian Gmeinder und Jörn Appelt eine starke Leistung ablieferten und sehr zur Freude von Trainer Herbert Gmeinder mit vollem Engagement zur Sache gingen. Nach einem weiteren Treffer von Benjamin Gottwalz in der 55. Minute konnten die Gäste zwar noch auf 5:2 durch Dennis Retzer verkürzen, am Sieg der Falcons endete dies jedoch nichts mehr. Den Schlusspunkt setzte fünf Sekunden vor Ende Joel Titsch der seine starke Leistung mit dem 6:2 belohnte. Pfronten gelang somit die Revanche für die Tage zuvor erlittene knappe 4:5 Niederlage.

Johannes Friedl erzielte seinen ersten Treffer im Trikot der Falcons und setzte damit eine alte Familientradition fort, da schon sein Vater Sven Friedl ebenso wie sein Großvater Alois Friedl für die erste Mannschaft des EV Pfronten erfolgreich waren. 

Jetzt die Hockeyweb-App laden!