Pflichtsieg gegen ForstHC Landsberg

Pflichtsieg gegen ForstPflichtsieg gegen Forst
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zu Beginn sah es allerdings alles andere als souverän aus, was die Riverkings da auf dem Eis zeigten. Bis zur zehnten Spielminute konnte der HCL seine Nervosität nicht ablegen. Viele Fehlpässe prägten das Spiel der Riverkings und hielten die Nature Boyz somit im Spiel. Trotzdem hatte man bis dahin schon beste Torchancen liegen lassen. Erst in der 14. Spielminute durften die Riverkings jubeln, als Bastian Grundner in Überzahl zum 1:0 einnetzte. Das Spiel wurde nicht besser, aber zum Ende des Drittel hatten sich die Riverkings ein Chancenübergewicht heraus gespielt.

Zu Beginn des zweiten Drittel stellte Alexander Wedl seine erste Sturmreihe um. Für Dominik Ebner rückte Moritz Scherdi in den ersten Block und das sollte sich auszahlen. Von der Nervosität im ersten Drittel war nichts mehr zu spüren. Nur 22:41 stand auf der Stadionuhr als der Puck erneut im Tor von Maximilian Bergmann lag. Wieder war es Bastian Grundner, diesmal auf Zuspiel von Michael Fischer und wieder einmal in Unterzahl. Übrigens ist das schon der siebte Unterzahltreffer der Riverkings im sechsten Punktspiel. Nur zweieinhalb Minuten Später konnte Michael Fischer die Scheibe an der eigenen blauen Linie erobern, spielte seinen Gegenspieler aus und hatte freie Bahn in Richtung gegnerisches Tor. Michael ließ Maximilian Bergmann keine Chance und erhöhte auf 3:0. In der 32. Minute schlug dann die zweite Reihe zu. Dominik Ebner wurde von Sven Gäbelein und Stefan Kerber mustergültig bedient und netzte zum 4:0-Pausenstand ein.

Im letzten Drittel war dann die Luft bei Forst endgültig raus und trotz vieler Landsberger Chancen, wollte erst einmal kein weiterer Treffer fallen. Nur drei Minuten nach dem Wiederanpfiff sprachen die Schiedsrichter einen Penalty für Forst aus, doch Paul Kienle konnte mit einer tollen Parade die Null auf der Anzeigentafel halten. Genau eine Minute vor dem Ende setzte dann wieder die erste Reihe den Schlusspunkt des Abends. Michael Fischer erhöhte auf Zuspiel von Moritz Scherdi und Bastian Grundner auf 5:0-Endstand.

Am kommenden Freitag freuen sich alle darauf, endlich wieder vor heimischem Publikum zu spielen. Zu Gast im Landsberger Eisstadion dann der ESC Holzkirchen.

Mit freundlicher Genehmigung des Kreisboten.

Die Richtung stimmt
Klares 11:1 bringt Mammuts ein Sechs-Punkte-Wochenende

​Die EA Schongau hat sich im Kampf um den Klassenerhalt in der Bayernliga deutlich mit 11:1 (3:0, 2:0, 6:1) gegen den ESC Vilshofen durchgesetzt. ...

5:2-Erfolg für den EV Füssen
Im siebten Anlauf klappt es gegen den TSV Peißenberg

​Nach dem verlorenen Heimspiel gegen den EHC Waldkraiburg ist dem EV Füssen die erhoffte Reaktion gelungen. Beim bisherigen Angstgegner TSV Peißenberg, gegen den es ...

Glatter 7:2-Sieg
Passau Black Hawks demontieren auch Burgau

​Es läuft wieder bei den Passau Black Hawks. Dem 10:0-Sieg am Freitag gegen Ulm/Neu-Ulm folgte am Sonntag beim Auswärtsspiel der nächste überzeugende Sieg. Die Zessa...

Sieg und Niederlage für die Riverkings
HC Landsberg unterliegt Miesbach, besiegt Königsbrunn

​Am vergangenen Wochenende standen zwei Spiele für die HC Landsberg Riverkings auf dem Programm. Zunächst reiste man am Freitag nach Miesbach, am Sonntag standen die...

Zwei Gesichter des ESC Geretsried
Nach Höhenflug gegen Haßfurt folgt Bruchlandung in Amberg

​Nach dem guten Freitagsspiel wollte der ESC Geretsried den nächsten Schritt machen. In Amberg wartete allerdings eine schwere Aufgabe, es ging gegen den Ersten der ...