Pflicht erfüllt, jetzt kommt die KürHC Landsberg

Pflicht erfüllt, jetzt kommt die KürPflicht erfüllt, jetzt kommt die Kür
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dies bedeutet nicht nur den vorzeitigen Klassenerhalt, sondern gleichzeitig den Einzug in die Play-offs und das in der Premierensaison als Aufsteiger. Landsberg spulte sein Programm souverän ab. Mit hohem Tempo und frühem Forechecking ließ man dem Gegner kaum Möglichkeiten einen ordentlichen Angriff auf Christoph Schedlbauer zu fahren. Das Geburtstagskind Markus Rohde eröffnete auf Zuspiel von Michael Folk die Torflut in der 19. Spielminute. Dennis Sturm erhöhte in der 19. Spielminute auf 2:0 und das es da nicht schon höher Stand haben die Nürnberger ihren Torhüter Carsten Metz oder dem Pfosten zu verdanken. Weiter ging es auch im zweiten Spielabschnitt meist nur in eine Richtung. Sven Gäbelein erhöhte in der 24. Spielminute auf 3:0 und Andreas Schmelcher in der 27. Spielminute auf 4:0. Leider steht hier Danny Grünauer im Spielberichtsbogen. Den einzigen Treffer auf Nürnberger Seite konnte Johannes Seidinger mit seinem Überzahltreffer in der 31. Spielminute erzielen. Sven Gäbelein sorgte dann mit seinem zweiten Treffer des Abends in der 37. Spielminute für den 5:1 Pausenstand. Im dritten Spielabschnitt nahmen die Riverkings dann fahrt raus. Trotzdem gelang den Hausherren nichts mehr und Andreas Schmelcher sorgte mit seinem Treffer in der 43. Spielminute für den 6:1 Endstand. Am nächsten Freitag kommt es dann zum Rückspiel in Landsberg. Die Riverkings werden dieses Spiel noch mal ernst nehmen, denn es folgt für den HCL eine längere Spielpause. Durch den Einzig in die Play Offs geht es für den HCL erst am 20. Februar und das Auswärts im Modus Best of 5 weiter. Deshalb möchten alle am Freitag den 6. Februar zu Hause vor den eigenen Fans gegen den EHC 80 Nürnberg noch mal so richtig Gas geben.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!