Passau Black Hawks wollen Big Points holenSchweres Auswärtsspiel in Pfaffenhofen

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Habichte liegen einen Punkt hinter dem Tabellenführer von der Ilm – allerdings haben die Icehogs ein Spiel mehr als die Dreiflüssestädter absolviert. Bei einem Auswärtssieg würden sich die Black Hawks nicht nur den ersten Platz in der Tabelle sichern, sondern einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Kein leichtes Unterfangen für die Truppe von Trainer Christian Zessack, denn der Landesligist spielt eine richtig starke Verzahnungsrunde und hat zudem personell noch mal nachgelegt. Der 36-jährige Vitali Stähle kam kurz vor Transferschluss von Oberligist EV Landshut zu den Icehogs. Stähle konnte in nur fünf Spielen bereits acht Scorerpunkte erzielen. Brandgefährlich sind auch die Kontingentspieler Jake Fardoe und Dillon Duprey. Punktbester Scorer ist allerdings der erst 21-jährige Nick Endress mit stolzen 19 Scorerpunkte auf dem Konto. „Pfaffenhofen hat Spieler mit hoher Qualität im Kader. Das Hinspiel sollte uns eine Warnung sein. Da haben wir es nach einer 4:0-Führung versäumt weiter Eishockey zu spielen und mussten zum Ende hin noch mal zittern“, mahnt Trainer Christian Zessack vor der Partie. Pfaffenhofen hat in der Verzahnungsrunde, bis auf das Match in Passau, alle Spiele gewonnen. Die Bayernligisten aus Schweinfurt und Pegnitz mussten sich dem ambitionierten Landesligisten zuletzt geschlagen geben.

Unabhängig vom guten Lauf der Gastgeber gibt es für die Passau Black Hawks nur ein Ziel. Das Spiel in Pfaffenhofen zu gewinnen und die nächsten drei Punkte im Kampf um den Klassenerhalt einzufahren. Um die Punkte in Pfaffenhofen holen zu können, müssen die Passau Black Hawks vor allem ihre Leistung über sechzig Minuten konstant abrufen. Beim 8:1-Erfolg in Moosburg bemängelte Trainer Christian Zessack die schwankende Leistung im Spielverlauf sowie die Schönspielerei, insbesondere vor dem gegnerischen Tor. „Die Jungs wissen was sie zu tun haben. Jeder muss sich an die Vorgaben halten, dann klappt das“, so Trainer Christian Zessack.

Die Fans dürfen sich derweil auf das nächste Heimspiel in der Passauer Eis-Arena freuen. Am Sonntag um 18.30 Uhr gibt sich der EV Fürstenfeldbruck die Ehre.

Füssen gewinnt mit 5:3
EVF durch Heimsieg gegen Klostersee auf bestem Weg ins Finale

​Der erste Schritt ist getan. Dank eines insgesamt ungefährdeten 5:3 (1:0, 2:0, 2:3) gegen den EHC Klostersee fehlt dem EV Füssen nur noch ein Sieg zum Einzug in die...

Piraten holen den Pott an die Gennach
ESV Buchloe sichert sich den Landesliga-Meistertitel

​„Landesliga-Meister, Landesliga-Meister, ESV.“ So schallte es am Freitagabend lautstark durch die Pfaffenhofener Eishalle. Mit einer nochmals von vorne bis hinten g...

Wer holt den Meisterpokal?
ESV Buchloe reist zum entscheidenden Duell nach Pfaffenhofen

​Es ist das definitiv letzte Spiel einer langen Saison und dabei geht es für den ESV Buchloe noch einmal um alles. Denn nachdem in der Landesliga-Meisterschaftsserie...

Simon Beslic und David Strodel bleiben – vier Urgesteine verabschiedet
Verteidiger-Duo verlängert beim ESV Buchloe

​Während der ESV Buchloe am kommenden Freitag in Pfaffenhofen im dritten und alles entscheidenden Spiel um die bayerische Landesligameisterschaft noch ein letztes Ma...

Meisterschaftsentscheidung vertagt
ESV Buchloe unterliegt Pfaffenhofen – drittes Spiel steht an

​Eigentlich war nach dem 5:3-Auswärtssieg alles bereitet für einen perfekten Saisonabschluss vor heimischer Kulisse in der Landesliga-Meisterschaftsserie. Doch eine ...