Passau Black Hawks vor entscheidendem WochenendeFreitag zu Gast beim SC Reichersbeuern

Passau Black Hawks vor entscheidendem WochenendePassau Black Hawks vor entscheidendem Wochenende
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Spitzenspiel vom Sonntag hat bei den Passau Black Hawks und dem Gast aus Fürstenfeldbruck deutliche Spuren hinterlassen. Dabei geht es vor allem um die schwere Verletzung von Jörn Appelt.

Der junge Stürmer wurde am Mittwoch beim MRT gründlich untersucht. Man kann hier durchaus vom Glück im Unglück sprechen. Das Kreuzband ist nicht gerissen – dafür aber das Innenband und der Meniskus. Jörn Appelt fällt circa acht Wochen aus und würde zu den Play-offs wieder in den Kader zurückkehren.

Sportlich geht es für die Passau Black Hawks am Freitag zum Tabellenfünften SC Reichersbeuern. Bereits beim Hinspiel in der Passauer Eis-Arena taten sich die Passau Black Hawks beim 5:3-Heimsieg richtig schwer. Die von Trainer Beppo Schlickenrieder trainierte Mannschaft gilt als unangenehmer und schwer zu spielender Gegner. Der SC Reichersbeuern hat den Einzug in die Zwischenrunde mit sechs Punkten Rückstand auf Platz vier bereits verpasst. Trotzdem erwartet die Passau Black Hawks in der Tölzer Hacker-Pschorr-Arena ein heißer Tanz.

Die Black Hawks reisen derweil mit einer stark verletzungsgeplagten Mannschaft nach Oberbayern. Neben dem verletzten Jörn Appelt steht auch hinter Stürmer Tim Hirtreiter noch ein Fragezeichen. Ob Tim Hirtreiter spielen kann, wird sich erst kurz vor Spielbeginn entscheiden. Der Stürmer ist top motiviert und möchte der Mannschaft unbedingt helfen. Die Passau Black Hawks werden trotz Verletzungssorgen auf Sieg spielen und verlassen sich nicht auf einen Ausrutscher des schärfsten Konkurrenten aus Vilshofen. Am Sonntag steht das das letzte Spiel der Vorrunde auf dem Programm. Die Passau Black Hawks empfangen zum Derby den EV Dingolfing.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!