Passau Black Hawks verteilen Geschenke5:6-Niederlage in Moosburg – Sonntag kommt Germering

Lesedauer: ca. 1 Minute

Erneut zeigten die Passau Black Hawks ihre unterschiedlichen Gesichter. Zwei Drittel spielten die Cracks von Trainer Ivan Horak körperloses und leidenschaftsloses Eishockey. Erst im Schlussdrittel wachten die Habichte auf – zu spät. Der vermeintliche Ausgleichstreffer in der letzten Spielsekunde wurde nicht gegeben. Der Hauptschiedsrichter hatte bereits auf Tor entschieden, nach Rücksprache mit den Linesmen wurde der Treffer zurückgenommen. Nach Angabe der Unparteiischen war die Zeit bereits abgelaufen, als der Puck im Netz einschlug.

„Das war heute wieder ein verschenkter Sieg. Unsere Fehler und zu wenig Einsatz führten am Ende zur Niederlage. Dazu reizte Moosburg den Heimvorteil bis zum Ende aus. Dass der Ausgleichstreffer nicht gewertet wurde, verwundert uns natürlich“, so der enttäuschte Christian Eder.

Bereits am Sonntag müssen die Passau Black Hawks um 18.30 Uhr in der Passau Eis-Arena gegen die Wanderers Germering ran. Um die Oberbayern zu schlagen, müssen die Black Hawks deutlich mehr auf dem Eis zeigen als zuletzt.