Passau Black Hawks verabschieden Trainer Ivan Horak Saisonabschluss mit vielen Eishockeygrößen

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der Superstar der Mannschaft von Christian Zessack ist mit Sicherheit der DEL-Spieler Christoph Gawlik. Gawlik wurde 2013 mit ERC Ingolstadt Deutscher Meister und lief in dieser Saison für die Krefeld Pinguine in der DEL auf. Allerdings kann Gawlik selbst am Sonntag nicht aktiv in das Geschehen auf dem Eis eingreifen. Der DEL-Profi zog sich im vorletzten Saisonspiel eine Schulterverletzung zu. Trotzdem kommt er mit nach Passau und steht den Eishockeyfans für Autogramme und auch für einen „Expertentalk“ zur Verfügung.

Besonders emotional dürfte das Spiel für Ivan Horak, dem Coach der Passau Black Hawks werden. Der 60-Jährige leitete die letzten drei Jahre die Geschickte der Habichte hinter der Bande und schaffte den Aufstieg von der Landesliga in die Bayernliga. Das Saisonabschlussspiel wird nach diesen drei erfolgreichen Jahren der letzte Auftritt von Ivan Horak mit der ersten Mannschaft der Passau Black Hawks sein. Zu Beginn der nächsten Saison wird ein neuer Trainer übernehmen. Die Black Hawks wollen mit neuem Personal vor und hinter der Bande den nächsten Schritt machen. „Wir danken Ivan Horak für seinen Engagement bei den Passau Black Hawks – nicht nur als Trainer der ersten Mannschaft, sondern auch im Nachwuchsbereich. Für die Zukunft wünschen wir Ivan nur das Beste“, so Vorstand Christian Eder.

So wird der Saisonabschluss auch das Abschiedsspiel für Trainer Ivan Horak. Die Passau Black Hawks Fans können den Coach somit noch gebührend verabschieden. Apropos Fans: „In erster Linie ist es ein Dank an unsere großartigen Fans und das Passauer Publikum. Ich freue mich auf die bunte Truppe aus aktuellen Eishockeygrößen, ehemaligen Stars und regionalen Topspielern“, so der sportliche Leiter Christian Zessack.

Am Sonntag um 16.30 Uhr trifft der Bayernligist auf eine Promi-Truppe mit vielen großen Namen. Im Tor steht der ehemalige Bundesliga-Torhüter Christian Helber (u.a. Köln und München), in der Verteidigung Jan Schinköthe (u.a. Straubing Tigers). Vorne werden Stefan Ortolf, ebenfalls Straubing Tigers, und Milan Blaha, der in Italien, Tschechien und auch in Deutschland als Profi aktiv war, richtig wirbeln. Keine Frage, die Mannschaft die unter dem Namen „Zessack & Friends“ an den Start geht, ist bunt, prominent und spielstark. Kein Wunder, dass auch einige Deggendorfer Oberliga-Cracks auflaufen werden. So steht auch Markus Ruderer, Sylvester Radlsbeck, Johannes Saßmannshausen und auch Dominik Retzer in der Aufstellung. Neben dem Spiel erwartet die Fans ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Unter anderem stehen mehrere Wettkämpfe der ersten Mannschaft gegen die Fans auf dem Programm. Dazu dürfen sich die Zuschauer auf Freibier und Aktionen am Fanshop freuen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!