Passau Black Hawks treiben Planungen voranErster Personalentscheidungen

PassauPassau
Lesedauer: ca. 1 Minute

Trotz der Corona Krise und des so plötzlichen Saison-Aus gehen die Passau Black Hawks die nächsten Tage und Wochen mit einem positiven Gefühl an. Schließlich haben die Habichte die erfolgreichste Saison seit dem Wiederaufstieg in die Bayernliga gespielt. Die Vorstandschaft arbeitet trotz der Einschränkungen um Corona bereits fleißig an der kommenden Saison. „Auch wenn der Sport und auch Eishockey sicher aktuell nicht das Wichtigste ist, wir packen das an, was wir selbst in der Hand haben. Der Verein hat nicht aufgehört, sich Gedanken über die neue Saison zu machen, sondern weiter seinen Job gemacht“, sagt Vorstand Christian Eder.

So wurde der Vertrag mit dem sportlichen Leiter Christian Zessack verlängert. „Die Position des sportlichen Leiters ist eine Schlüsselposition und wir freuen uns, die neue Saison gemeinsam mit Christian Zessack angehen zu können. Christian hat die letzten Jahre einen tollen Job gemacht, sodass uns die Entscheidung, den Vertrag zu verlängern, sehr leicht gefallen ist. Eine einstimmige Entscheidung in Vorstandschaft und Vereinsbeirat. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Christian Zessack.“ Somit kommt auf den neuen und alten sportlichen Leiter in den nächsten Tagen viel Arbeit zu. Neben der Suche nach einem geeigneten Trainer muss auch die Kaderplanung weiter vorangetrieben werden.

Verlassen wird die Passau Black Hawks der Tscheche Jan Sybek. Der schnelle und technisch starke Angreifer kehrt berufsbedingt in seine Heimat zurück. Dazu kommt, dass Jan Sybek in Kürze ein sehr freudiges Ereignis bevorsteht: Die Familie erwartet die Geburt des zweiten Kindes. „Jan möchte zum einen in Zukunft näher bei seiner Familie sein und zum anderen war der Aufwand auch beruflich gesehen nicht mehr machbar. Wir bedanken uns recht herzlich bei Jan Sybek und wünschen der ganzen Familie alles Gute“, verabschiedet Christian Zessack den Stürmer.

Freuen dürfen sich die Fans aber weiter auf die starken Szenen und Tore von Topscorer Petr Sulcik. Der 35-jährige Topscorer hat seinen Vertrag bei den Black Hawks um eine weitere Spielzeit verlängert. In der Saison 2019/20 konnte Petr Sulcik 41 Scorerpunkte in lediglich 24 Spielen erzielten. Insgesamt kommt Sulcik in 68 Spielen für die Habichte auf 123 Scorerpunkte. Durch die Weiterverpflichtung von Petr Sulcik haben die Black Hawks nun noch eine Kontingentstelle zu vergeben. „Selbstverständlich ist Martin Paryzek hier unser erster Ansprechpartner“, so Zessack.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!