Passau Black Hawks starten gegen Erding in die SaisonLiga-Heimspiel am Sonntag gegen Dorfen

Lesedauer: ca. 1 Minute

„Wir möchten uns im Vergleich zur abgelaufenen Saison weiter verbessern und jedes Jahr einen Schritt nach vorne machen“, so die Zielvorgabe von Trainer und Team Manager Christian Zessack. Um das ambitionierte Ziel zu erreichen zu können, wurde der Kader auf einigen Positionen verjüngt und verändert. „Wir haben eine gesunde Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern“, freut sich Vorstand Christian Eder. Die Saisonvorbereitung bestätigte den eingeschlagenen Kurs der Passau Black Hawks. Ohne Niederlage marschierten die Habichte durch die Vorbereitung. Die Verantwortlichen werden allerdings nicht müde und mahnen: „Wenn der erste Puck in der Bayernliga fällt, weiß jeder, dass es in der Liga ganz anders zu geht als in der Saisonvorbereitung. Die Bayernliga ist noch mal stärker geworden als letzte Saison. Um zu bestehen, müssen wir jedes Spiel 100 Prozent Leistung abrufen.“

Beweisen müssen sich die Dreiflüssestädter am ersten Spieltag in Erding. Bei den Gladiators fand die größte Veränderung auf der Trainerposition statt. Thomas Vogl, der die Erding Gladiators die letzten Spielzeiten jeweils in die Play-offs geführt hat, schloss sich dem Oberligisten Waldkraiburg an. Der neue Mann hinter der Erdinger Bande ist kein Unbekannter. Topias Dollhofer, vormals Trainer in Buchloe, schwingt nun das Zepter. Der Kader der Erding Gladiators ist weiter hochkarätig besetzt. Insbesondere der Angriff um Daniel Krzizok gehört zu den besten der Bayernliga.

Bereits am Sonntag steht für die Black Hawks das erste Liga Heimspiel auf dem Programm. Dann geht es gleich gegen einen Favoriten um die vorderen Play-off-Ränge. Die Eispiraten Dorfen werden am Sonntag ab 18.30 Uhr versuchen die Punkte aus der Eis-Arena zu entführen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!