Passau Black Hawks gewinnen bei Tabellenführer EV FüssenStarke Defensive und überragender Torhüter

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Schlüssel zum Erfolg war eine geschlossene Mannschaftsleistung. Wenige Einzelaktionen, eine starke Defensivabteilung und ein überragend haltender Clemens Ritschel waren hauptsächlich für den Auswärtserfolg beim Tabellenführer verantwortlich. „Wir haben unter der Woche diese Dinge thematisiert. Jeder einzelne muss sich der Mannschaft und dem Verein unterordnen. Nur gemeinsam können wir in dieser starken Bayernliga bestehen – als Mannschaft, in der jeder für jeden kämpft. In Füssen hat die Umsetzung des Matchplans bereits gut funktioniert. Darauf müssen wir aufbauen und uns von Spiel zu Spiel verbessern. Bereits am Sonntag steht mit Landsberg der nächste Favorit vor der Tür“, so Trainer Christian Zessack. Das entscheidende Tor erzielte Rückkehrer Dominik Schindlbeck.

Im Heimspiel am morgigen Sonntag um 18.30 Uhr gegen die HC Landsberg Riverkings bedarf es einer genauso starken Leistung, um die Punkte in der Passauer Eis-Arena zu behalten. Die Landsberger gelten als einer der Favoriten auf die ersten Plätze in der Bayernliga. Die Black Hawks wollen den Schwung und das Selbstvertrauen nach dem Sieg vom Freitag mit in die Partie gegen Landsberg nehmen. Erneut Die Passauer haben bewiesen, dass sie in der Bayernliga mit einer guten und geschlossenen Mannschaftsleistung jedes Team schlagen können.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!