Passau Black Hawks feiern Auswärtssieg in SchongauHeimspiel am Sonntag gegen Dorfen

Lesedauer: ca. 1 Minute

Beide Mannschaften gingen abwartend und aus einer sicheren Defensive spielend in die Partie. So dauerte es bis zur 16. Spielminute, bis der erste Treffer im Spiel fallen sollte. Alexander Janzen brachte die Habichte bei einer 5:3-Überzahl in Führung. Im zweiten Drittel machten die Hausherren aus Schongau mächtig Dampf. Keeper Clemens Ritschel und eine gut verteidigende Passauer Mannschaft verhinderten während der Schongauer Sturm- und Drangphase den Ausgleichstreffer. Dominik Schindlbeck nutze einen Abpraller des Schongauer Torhüters zur 2:0-Führung. Im letzten Drittel machten die Habichte im Powerplay alles klar. Erneut war es Dominik Schindlbeck, der den Puck zum 3:0-Endstand im Kasten der Schongauer versenkte. Der Sieg in Schongau spült die Passau Black Hawks auf Platz acht der Tabelle. „Wir haben als Team überzeugt und die Punkte verdient gewonnen. Bereits am Sonntag haben wir die Chance, uns unter den ersten Acht etwas festzusetzen“, sagte Trainer Christian Zessack.

Im Nachholspiel am Sonntag um 18.30 Uhr in der Passauer Eis-Arena gegen die Eispiraten Dorfen wollen die Habichte ihre Siegesserie ausbauen. Seit drei Spielen sind die Passau Black Hawks mittlerweile ungeschlagen. Dabei haben die Passauer elf Tore erzielt und nur zwei kassiert. Die verkauften Tickets vom eigentlichen Spieltermin 7. Oktober sind auch am Sonntag gültig.