Passau Black Hawks empfangen den EHC KlosterseeDuell der ehemaligen Oberligisten

Lesedauer: ca. 1 Minute

Beide Mannschaften kämpften über die Jahre hinweg auch immer mit und gegeneinander um die Teilnahme an den Play-offs – oft mit dem besseren Ende für die Passau Black Hawks. Nun treffen beide Mannschaften in der Bayernliga wieder aufeinander. Klostersee zog sich zur Saison 2016/17 aufgrund einer finanziellen Notlage aus der Oberliga Süd zurück und startete in der Bezirksliga neu. Es folgte der Aufstieg in die Landesliga – ohne eine einzige Niederlage. In der abgelaufenen Landesliga-Saison machte Grafing den Durchmarsch komplett und feierte den Aufstieg in die Bayernliga. Die Grafinger sind stark in diese Saison gestartet, mussten sich aber zuletzt gleich viermal in Folge geschlagen geben. Trotz der Niederlagenserie dürfen die Gäste nicht unterschätzt werden. Der Kader hat eine sehr hohe Qualität und wäre eigentlich für die vorderen Plätze in der Tabelle prädestiniert. Herausstechen dürfte dabei der Ex-DEL-Spieler Bob Wren. Der 44-Jährige ist trotz fortgeschrittenen Alters noch immer der Leistungsträger im Team und hat bereits 16 Scorerpunkte auf dem Konto. Dazu gesellen sich noch viele Hochkaräter wie Gennaro Hördt oder auch Philipp Quinlan.

Umgekehrte Vorzeichen gibt es aktuell bei den Passau Black Hawks. Die Habichte konnten eine Siegesserie starten und kämpften sich bis auf Platz sieben der Tabelle vor. Dabei räumten die Black Hawks starke Gegner wie den EV Füssen, Landsberg, Schongau und Dorfen aus dem Weg. Im Heimspiel gegen Klostersee wollen die Black Hawks ihre Serie weiter ausbauen und sich unter den ersten Acht der Bayernliga-Tabelle festsetzen. Dabei wollen die Dreiflüssestädter die Fans in der Passauer Eis-Arena wieder mit erfrischenden Power Eishockey begeistern. „Wir müssen gegen Klostersee den Körper ins Spiel bringen. Grafing spielt sehr robust und da müssen wir nicht nur dagegenhalten, sondern auch Akzente setzen. Im Heimspiel gibt es natürlich nur ein Ziel: Die drei Punkte“, sagte Trainer Christian Zessack. Die Mannschaft der Black Hawks wurde zuletzt auch von der herausragenden Stimmung in der Eis-Arena getragen. „Der Rückhalt von den Rängen tut unglaublich gut. Gerade in engen Spielen hilft das den Jungs auf dem Eis richtig weiter“, schwärmt Vorstand Christian Eder von den Fans der Passau Black Hawks. So wird auch gegen den EHC Klostersee die Eis-Arena wieder einem Tollhaus gleichen.

6:5-Erfolg für die Piraten
ESV Buchloe entführt drei wichtige Punkte bei der EA Schongau

​Nach dem krankheitsbedingt ausgefallenen Spiel am vergangenen Sonntag gegen Amberg haben sich die Buchloer Piraten am Freitagabend eindrucksvoll zurückgemeldet. Mit...

Mammuts kämpfen um den Klassenerhalt
EA Schongau empfängt Buchloe und reist nach Vilshofen

​Für die EA Schongau heißt es nach den durchwachsenen Spielen des vergangenen Wochenendes wieder auf Spur zu kommen. Zwar liegt man mit 21 Punkten (die Wertung des S...

Piraten in der Verfolgerrolle
ESV Buchloe trifft am Wochenende auf Schongau und Kempten

​Das zurückliegende Wochenende war nicht das Wochenende des ESV Buchloe. Das lag dabei nicht unbedingt nur an der Niederlage der Piraten letzten Freitag in Vilshofen...

Klassenerhalt vor Augen
Passau Black Hawks peilen Auswärtssieg an

​Die Passau Black Hawks mussten am vergangenen Wochenende die erste Niederlage in der Bayernliga-Abstiegsrunde einstecken. Beim EC Pfaffenhofen setzte es eine unnöti...

Vorentscheidung für Ligenverbleib möglich
Entscheidendes Wochenende für Nature Boyz Forst

​Der Spielplan in der Landesliga-Abstiegsrunde, Gruppe E, sieht zwei Einsätze für die Nature Boyz Forst vor. Im Kampf um den Ligaverbleib treffen die Forster auf dir...