Passau Black Hawks begeistern die Zuschauer5:1-Sieg gegen Königsbrunn bringt Sechs-Punkte-Wochenende

PassauPassau
Lesedauer: ca. 1 Minute

Über 1500 Zuschauer pilgerten an diesem Wochenende in die Eis-Arena zu den beiden Heimspielen der Passau Black Hawks. Die Habichte überzeugten dabei mit begeisterndem Eishockey, Emotionen und Spannung. Dazu kommt, wie am Freitag zum Family Day, ein Rahmenprogramm für Jung und Alt.

Selbst die deutsche Nationaltorhüterin Jennifer Harß konnte den überzeugenden Erfolg der Black Hawks nicht verhindern. Spielfreudig kamen die Passau Black Hawks aus der Kabine. Der Führungstreffer gelang Jan Sybek in der 13. Spielminute. Im zweiten Drittel durften die Gäste kurz Hoffnung schöpfen. Jakub Sramek konnte den Puck aus einer unübersichtlichen Situation zum 1:1-Ausgleich einschieben. Danach kamen zogen die Passau Black Hawks das von Trainer Heinz Feilmeier geforderte Spiel auf. Philipp Müller schoss die Black Hawks kurz vor Ende des zweiten Abschnitts mit 2:1 in Führung.

Das letzte Drittel war ein absolutes „Sahnedrittel“. „So stelle ich mir Eishockey vor. Genau diese Leistung müssen wir über 60 Minuten bringen“, so Trainer Feilmeier auf der Pressekonferenz nach dem Spiel. Jan Sybek legte noch zwei Tore nach und auch Petr Sulcik konnte sich noch in die Liste der Torschützen eintragen. Der Sieg war auch in der Höhe absolut verdient. „Wir haben heute absolut verdient gewonnen. Die Torhüterin aus Königsbrunn hat wirklich gut gehalten und noch einige Chancen zunichte gemacht. Mit den sechs Punkten vom Wochenende bin ich natürlich zufrieden. Jetzt müssen wir genau da weitermachen“, erklärt Heinz Feilmeier.

Bereits am kommenden Freitag dürfen sich die Fans auf das nächste Highlight in der Eis-Arena freuen. Dann kommen die Mammuts aus Schongau zum Gastspiel nach Passau.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!