Nur ein Spiel am Wochenende, aber das hat es in sichTSV Peißenberg

Nur ein Spiel am Wochenende, aber das hat es in sichNur ein Spiel am Wochenende, aber das hat es in sich
Lesedauer: ca. 1 Minute

Erneut müssen die Peißenberger gegen den Tabellenführer ran, aber diesmal auf dessen heimischen Eis. Dass ein Punktgewinn in Waldkraiburg fast eine“Mission Impossible“ ist, dürfte nach der 3:7-Heimniederlage jedem klar sein. Dennoch sind die Voraussetzungen bei dieser Begegnung anders als beim Heimspiel. Beim Heimspiel waren vier Spieler erkrankt oder verletzt. Bis jetzt fehlt in Waldkraiburg nur Max Malzatzki, denn Dominik Ebentheuer wird in dieser Woche mit dem Training wieder beginnen. Ansonsten ist nach jetzigem Stand der Kader komplett. Die Motivation der Jungs ist nach wie vor exzellent und den Ärger über die knappe Niederlage im Spiel gegen Buchloe verkraften sie allemal. Auch stehen die Eishackler mit 21 Punkten und dem bis dato sechsten Platz in der Liga voll im bzw. – wenn man die Aussagen bei Mannschaftsvorstellung im Sommer betrachtet – eigentlich über dem Plan. Natürlich wäre ein Punktgewinn in Waldkraiburg eine Überraschung, denn die Waldkraiburger machten bis auf die Niederlage gegen Miesbach noch keine Fehler. Dennoch, wenn alles passt und die Neal-Boys alles geben und ihre Stärken voll zur Geltung bringen, ist vielleicht auch ein Punktgewinn möglich. Vielleicht haben die Löwen nach der bisherigen Punktejagd und der zehntägigen Spielpause ein wenig auf Ruhemodus geschalten, was aber relativ unwahrscheinlich sein dürfte.

Im schlimmsten Fall können die Eishackler durch den Umstand, dass sie nur ein Spiel am Wochenende bestreiten und ein Punktgewinn gegen den Tabellenführer eher als Überraschung eingestuft werden kann, auf Platz neun abrutschen. Das ist aber genau genommen nicht tragisch, denn bei den folgenden Gegnern Nürnberg und Moosburg können die Eishackler durchaus wieder Punkte holen uns sich bei den engen Tabellenverhältnissen wieder nach oben kämpfen.

Was die jungen Peißenberger aber sicher in Waldkraiburg brauchen, ist wieder die Unterstützung der Peißenberger Fans. Deshalb wird auch nach Waldkraiburg ein Zuschauerbus eingesetzt. Die Abfahrtszeiten zum Spiel um 17.15 Uhr in Waldkraiburg sind wie folgt: 14.15 Kriegerdenkmal, 14.20 Uhren Weiss, 14.30 Eisstadion, Fahrpreis wie immer 10 Euro. Anmeldung unter: [email protected] oder per Telefon bei Busreisen Ortner 0881/9253414.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!