Neuzugang bei den LöwenDaniel Hilpert neu im Team

Neuzugang bei den LöwenNeuzugang bei den Löwen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der EHC Waldkraiburg hat sich die Dienste von Verteidiger Daniel Hilpert gesichert. Der 34-Jährige kommt vom Ligakonkurrenten TEV MIesbach in die Industriestadt und bringt reichlich Erfahrung aus den höchsten Ligen Deutschlands mit.

Für den EHC Waldkraiburg ist es ein echter Glücksfall, dass Hilpert nun zu den Löwen wechselt. Der gebürtige Aschaffenburger machte seine ersten Schritte im DNL-Team der Adler Mannheim, spielte für die Jungadler auch in der Oberliga. Von 2001 bis 2004 ging er für den EV Landshut in der Oberliga, sowie der Zweiten Bundesliga aufs Eis, ehe er in die höchste deutsche Spielklasse, die DEL, wechselte. Vier Spielzeiten beim ERC  Ingolstadt, zwei Jahre bei den Füchsen in Duisburg und nach der Zweitligameisterschaft und dem Aufstieg  mit dem EHC München ein weiteres Jahr mit den bayerischen Hauptstädtern- soweit seine eindrucksvolle Karriere. Nach drei Spielzeiten in der zweiten Liga, bei den Hannover Indians und dem SC Riessersee, wechselte er 2014 in die Bayernliga zum TEV Miesbach.

Insgesamt war der 1,88 Meter große und rund 90 Kilogramm schwere Defensivspezialist in 295 Zweitliga- und 321 DEL-Spielen auf dem Eis gestanden. Dabei vedrbuchte er 3 Tore und 34 Vorlagen in der ersten, 90 Scorerpunkte (19 Tore) in der zweiten Liga.

In Miesbach gelangen ihm gleich im ersten Jahr 26 Punkte in 31 Spielen, derartige Statistiken hofft er nun auch bei den Löwen zu erreichen. „Er war unser absoluter Wunschspieler und wir sind sehr froh, dass er jetzt da ist“, erklärte EHC-Coach Rainer Zerwesz über seinen Neuzugang, der schon am Sonntag gegen Memmingen erstmals für die Industriestädter auflaufen wird.