Nature Boyz verlieren im TestspielEC Bad Tölz 1b zu clever

Nature Boyz verlieren im TestspielNature Boyz verlieren im Testspiel
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Zuschauer sahen ein spannendes Eishockeyspiel zweier fast gleichwertiger Mannschaften. Im ersten Spielabschnitt konnten die Nature Boyz sogar ein optisches Übergewicht erspielen. Die Torschußstatistik sagt aber aus, dass die Löwen viel öfter auf das von Andreas Scholz gehütete Tor schossen. Die klareren Chancen besaßen ebenfalls die Gastgeber. Die Reihen egalisierten sich jedoch weitestgehend.

Im zweiten Spielabschnitt zeigten sich die Löwen feldüberlegen, was auch die Torschussstatistik wiederum bestätigt. Andreas Scholz brauchte sich über mangelnde Arbeit nicht beklagen, er hielt seinen Kasten aber genauso sauber, wie sein Gegenüber.  Die Gäste mussten sich auf Konter beschränken, die sich daraus ergebenden Chancen wurden ebenso großzügig vergeben, wie auch bei den Gastgebern. Eine Doppelte Überzahlsituation der Nature Boyz führte leider auch nicht zum gewünschten Torerfolg. Markus Neumaier konnte sich allein durchsetzen, doch versagten ihm allein vor dem Torhüter stehend, die Nerven. Somit verlief dieses Drittel, wie auch das erste, ohne jeglichem Torerfolg.

Im letzten Drittel ging es dann sehr abwechslungsreich zu. Ausgerechnet dem Ex-Forster Christopher Lorenz war es vorbehalten, seine Mannschaft in der 41. Spielminute mit 1:0 in Führung zu bringen. Mit einem Distanzschuss konnte er Andreas Scholz überwinden. Die Gäste drängten dann verstärkt auf das Tor der Löwen. Michael Krönauer startete durch und wurde regelwidrig am Torschuss gehindert. Den fälligen Penalty hat er leider vergeben. Nach einigen weiterer vergebenen Möglichkeiten beider Mannschaften fiel in einer Überzahlsituation die 2:0-Vorentscheidung zugunsten der Hausherren. In Überzahl zog Florian Barein von der Blauen ab, unhaltbar für Scholz in der 56. Spielminute. Es waren noch knapp drei Minuten zu spielen, als Trainer Balzarek Torhüter Scholz zur Spielerbank bat, um einen weiteren Feldspieler einzusetzen. Diese Maßnahme erbrachte zwei gute Chancen für die Nature Boyz, doch konnte wiederum Christopher Lorenz nach einem Befreiungsschuß ins leere Tor zum 3:0-Zwischenstand erhöhen. Knapp eine Minute später konterten die Tölzer nochmals. Pech für einen Verteidiger, der wegrutschte und die Scheibe an den Torschützen Michael Glattenbacher verlor, der Scholz zum 4:0-Endstand in der 60. Minute überwand.