Nature Boyz überzeugen gegen MitkonkurrentenSC Forst

Nature Boyz überzeugen gegen MitkonkurrentenNature Boyz überzeugen gegen Mitkonkurrenten
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Im Vorfeld wurde eine enge Partie erwartet, doch die Mannen um Trainer Norbert Strobl überzeugten mit einer engagierten und geschlossenen Mannschaftsleistung und besiegten ihre Gäste auch in dieser Höhe verdient. Auch die Premiere von Neuzugang Christopher Lorenz gelang, der vom EC Bad Tölz 1b zur Mannschaft stieß.

Das Spiel begann am Freitagabend im Peißenberger Eisstadion recht flott. Kaum hatte sich Forst die erste Strafzeit nach 1:43 Minuten eingefangen, brauchten die Gäste lediglich sieben Sekunden, um in der zweiten Spielminute mit 1:0 in Führung zu gehen. Den harten Schuß von Christian Engler konnte Max Bergmann nicht entscheidend abwehren. Ob der Führung wirkte der Gast etwas überlegener, Forst dagegen hielt dagegen. Nach einigen vergebenen Chancen auf beiden Seiten. In der elften Spielminute jubelte der Dreifach-Torschütze Thomas Ptok zum ersten mal. Er konnte das Rückhandzuspiel von Dejan Pungarsek im gegnerischen Tor zum 1:1-Ausgleich unterbringen. Knapp zwei Minuten später bereits die 2:1-Führung der Gastgeber. Markus Schneider war auf Zuspiel von Manfred Guggemos und Philipp Birk erfolgreich. Forst drängte die Oberstdorfer immer mehr in ihr Verteidigungsdrittel zurück, leider gingen sie in dieser Phase des Spiels sehr großzügig mit ihren Chancen um. Alexander Stöhr im Oberstdorfer Tor hatte einiges zu tun.

Nach dem Pausentee machten die Nature Boyz dort weiter, wo sie vorher aufhörten. Angriff auf Angriff rollte auf das Gästetor. In der 24. Minute erhöhte wiederum Thomas Ptok in Überzahl zum 3:1 zu. Assistiert wurde er von Thorsten Stranninger und Markus Schneider. Teilweise standen die Forster nur mit drei Spielern gegen fünf Oberstdorfer auf dem Eis. Oberstdorf schnürte die Gastgeber zwar in ihr Verteidigungsdrittel ein, kamen aber sehr selten frei zum Schuß. Der wiederum sehr gut aufgelegte Max Bergmann hielt seinen Kasten sauber und somit auch die Führung fest. In der 36. Spielminute dann eine Galavorstellung von Dejan Pungarsek. Er fing in Unterzahl die Scheibe ab, fuhr über die gesamte Eisfläche und bediente den mitgelaufenen Thomas Ptok, der mit seinem 3. Treffer an diesem Abend zum 4:1-Zwischenstand nur noch einzuschieben brauchte. In der 38. Minute dann doppelte Überzahl für die Nature Boyz, Dejan Pungarsek spielte auf den wartenden Christian Kratzmeir, der mit einem Hammer von der „Blauen“ zum 5:1 traf.

Im letzten Spielabschnitt ging es weiter nur in eine Richtung, nähmlich auf das Tor der Gäste. In der 44. Spielminute bereits die 6:1-Führung durch Dejan Pungarsek, der einen schönen Spielzug, und Zuspiel von Manuel Weninger, im Netz versenkte. In der 47. Minute das 7:1 durch Markus Schneider, das Zuspiel kam von Thomas Ptok. Die Gäste halfen bei diesem Treffer kräftig mit. Nach einer Überzahlsituation das 8:1 durch Andreas Pfleger. Martin Burger und Armin Dallmayr spielten ihn frei, dessen Schrägschuß hinter Alexander Stöhr einschlug. Einer der selten gewordenen Entlastungsangriffe der Oberstdorfer nutzte in der 55. Minute Christian Tarrach, als er Max Bergmann mit einem Handgelenkschuß überraschte. Das Spiel endete mit dem 8:2-Endergebnis verdient für die Forster Akteure. Pech hatte beim Aufwärmen ein Gästespieler, der sich den Knöchel stauchte und somit nicht mitspielen konnte.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!