Nature Boyz nur am Sonntag im EinsatzReise zum Aufsteiger VfE Ulm/Neu-Ulm

Nature Boyz nur am Sonntag im EinsatzNature Boyz nur am Sonntag im Einsatz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Terminplan sieht für die Nature Boyz des SC Forst an diesem Wochenende nur ein Spiel vor. Am 25. Oktober führt die Reise zum Aufsteiger VfE Ulm/Neu-Ulm, das Spiel beginnt um 18 Uhr.

Der Aufsteiger galt und gilt immer noch als ein Anwärter für die ersten vier Tabellenplätze. Die Ulmer haben sich vor und während der Saison personell sehr verstärkt. In ihren Reihen befinden sich einige Spieler, die schon in höheren Ligen spielten. Da wäre im Tor Konstantin Bertet, der schon für Memmingen, Stuttgart und Germerin auflief. In der Verteidigung fallen Namen wie Maxim Polkovnikov (ehemaliger Nationalspieler Kasachstan) und Manfred Jorde (Memmingen) auf. Von Burgau wechselte der Stürmer Michal Hlozek (Bayreuth), Martin Lamich (u.a. Selb), der noch sehr junge Yannik Poloczek (u.a. Füssen) und Frank Kozlovsky aus Memmingen. Trotz des hochkarätig besetzten Kaders zeigten sich die Gastgeber nicht als überlegener Gegner. Nach drei Spielen belegen sie den vierten Tabellenplatz. In Kempten gewannen sie mit 2:5, in Oberstdorf gewannen sie nach 1:3-Rückstand noch mit 4:3 nach Penaltyschießen, zu Hause unterlagen sie dem Nachbarn EA Schongau mit 2:3 ebenfalls nach Penaltyschießen.

Die Nature Boyz nutzten die Zeit mit dem einschließlich freien Freitag, um die Problemstellen zu analysieren und auch vorhandene Defizite aufzuholen. So wird am Samstag eine Trainingseinheit zusätzlich absolviert. Trainer Robert Balzarek ist jetzt auch als Psychologe gefragt, um an den entsprechenden Stellen zu schrauben und die mentalen Defizite auszugleichen. Dass es die Spieler sportlich drauf haben, wurde letzte Saison in einigen Spielen gezeigt. Die Mannschaft fährt aufgrund der aktuellen Situation als Außenseiter zum Aufsteiger und ist gewillt, es den Lokalrivalen aus Schongau nachzumachen, die Punkte mit nach Hause zu nehmen. Ulm seinerseits wird natürlich versuchen, den ersten Sieg vor eigenem Publikum unter Dach und Fach zu bringen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!