Nature Boyz knapp unterlegen1:2-Niederlage gegen ESC Kempten

Nature Boyz knapp unterlegenNature Boyz knapp unterlegen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im ersten Testspiel musste sich der bayrische Landesligist SC Forst dem ESC Kempten mit 1:2 geschlagen geben.

Bei warmen Außentemperaturen starteten die Spieler des SC Forst am Sonntagabend in das erst Vorbereitungsspiel der neuen Saison. Gegner war der seit Jahren bekannte ESC Kempten, der schon mehrere Einheiten auf dem Eis absolvierte, und auch schon ein Vorbereitungsspiel bestritt. Die Heimmannschaft begann das Spiel anfangs ein wenig nervös, sodass sich Abspielfehler einschlichen. Einen dieser Fehler nutzte bereits nach 46 Sekunden Aaron Müller, der auf Zuspiel von Spielertrainer Nikolas Oppenberger und Tobias Epp Max Bergmann im Forster Tor zur 1:0-Führung überwand. Es entwickelte sich daraufhin ein offenes Match, bei dem der Gast anfangs die besseren Chancen verzeichnen konnte. Ab Mitte des ersten Spieldrittels fingen sich die Nature Boyz und bedrängten nun das Tor der Gäste. Markus Russler im Tor der Gäste musste nun öfter für seine Vorderleute retten.

Im zweiten Spielabschnitt das gleiche Bild. Beide Seiten erspielten sich Chancen zum Torerfolg, doch hatten die Torhüter etwas dagegen, teilweise mit hervorragenden Paraden, teilweise auch sehr glücklich in ihren Aktionen. In der Mitte des fairen Spiels kam es zu einer kurzen Ranglerei, diese verlief jedoch auch im normalen Rahmen, war jedoch Auftakt für die Nature Boyz, die Angriffsbemühungen zu verstärken. Diese wurden in der 35. Spielminute mit dem 1:1-Ausgleichstreffer belohnt. Manfred Guggemos schloß eine Kombination mit Manuel Weninger und Dejan Pungarsek mit einem Schuß von der blauen Linie erfolgreich ab.

Im letzten Spielabschnitt ging es wiederum rauf und runter, obwohl die Beine der Heimmannschaft schwerer wurden. Das anstrengende Training machte sich bemerkbar, waren die Spieler doch täglich im teilweise kräfteraubendem Training gefordert. Die Stürmer gerade der Heimmannschaft gingen sehr großzügig mit ihren Chancen um. Teilweise allein vor dem Gästetorhüter stehend vergaben sie aussichtsreichste Chancen. In der 44. Minute dann eine Situation hinter dem Tor von Max Bergmann. Die Scheibe wurde von Benedikt Stempfel auf den wartenden Aaron Müller gespielt, dieser schob zur 2:1-Führung an Bergmann vorbei ins Tor. Weitere Angriffsbemühungen der Nature Boyz vereitelte Markus Russler oder eben die überhastete Aktion des einen oder anderen Stürmers.

Trainer Robert Balzarek war mit dem Spiel sehr zufrieden, lediglich die Chancenverwertung kritisierte er.

Tore: 0:1 (0:46) Müller (Oppenberger, Epp), 1:1 (34:44) Guggemos (Pungarsek, Weninger), 1:2 (43:59) Müller (Stempfel). Strafen: Forst 16 + 10 (Birk), Kempten 12. Zuschauer: 126.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!