Nature Boyz Forst wollen ersten HeimsiegFalcons gastieren in Peißenberg

Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit dem EV Pfronten kommt aktuell der Neunte, der nur zwei Punkte mehr auf dem Konto aufweist, wie die Nature Boyz. Bei den Falcons läuft es in der aktuellen Saison nicht so, wie sich es die Verantwortlichen vorgestellt hatten. Zu Beginn der Saison wurden zwei Spiele gegen die Ostallgäuer gewertet, weil sie einen gesperrten Spieler einsetzten. Gegen Trostberg behielten sie zu Hause mit 9:7 die Oberhand, im Derby gegen Kempten siegten sie mit 4:3 nach Penalty. Das erste Spiel in Miesbach gewannen die Gäste mit 3:5 Toren. In der vergangenen Saison standen die beide Kontrahenten in der Landesliga-Vorrunde gegenüber, dabei konnten sich die Pfrontener jeweils knapp durchsetzen. Um der sportlichen Talfahrt entgegen zu steuern, haben sich die Falcons zum 1. Dezember mit einem weiteren Tschechen verstärkt. Mit Lukas Hruska wechselt der 19-jährige vom EV Füssen zu den Gästen und dürfte zum ersten Mal zum Einsatz kommen. Er stammt aus der DNL-Nachwuchsschmiede des EV Füssen.

Die Nature Boyz haben unter der Woche recht gut trainiert, der Trainingsbesuch war jedoch nicht optimal, plagen sich doch noch einige Akteure mit Blessuren und Grippe herum. Erfreulich aus Forster Sicht ist, dass Torhüter Andreas Scholz mit auf dem Eis war. Es wird also langsam Zeit, dass Trainer Sepp Bachmeier wieder aus den Vollen schöpfen kann. Das Stimmungsbild in der Mannschaft hat sich erheblich verbessert, sie wollen ihre aufsteigende Form beweisen und den ersten Dreier vor eigenem Publikum einfahren. Wie schon in Trostberg und auch vorher gegen Miesbach gilt es, mit der richtigen Einstellung und dem entsprechenden Kampfgeist anzutreten, dann könnten die Gastgeber an den Gästen vorbeiziehen und selbst den neunten Tabellenplatz einnehmen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!