Nature Boyz Forst beenden Saison mit einem HeimsiegGelungener Saisonausklang mit Überraschung

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die eingefleischten Fans mussten schon genauer hinschauen, als sie den sich mit Rückennummer 40 aufwärmenden Torhüter beobachteten. Das ist doch nicht der Andreas Scholz, nein, es war Max Bergmann, der kurzfristig sein Come-Back feierte. Da die beiden Torhüter wegen Grippe nicht nur Verfügung standen, stellte er sich in den Dienst der Mannschaft.

Die Chiefs, mit zehn Feldspielern angereist, konnten dem Angriffswirbel der Gastgeber nicht Paroli bieten, denn im ersten Spielabschnitt waren Forsts Stürmer sehr torhungrig. Den Reigen eröffnete in der siebten Spielminute Michael Krönauer mit der 1:0-Führung. In der neunten Minute schlug Daniel Anderl zu und erhöhte auf 2:0. In der zwölften Minute war Ron Zinner mit dem dritten Treffer zur Stelle. Eine Minute später Thomas Ptok mit der beruhigenden 4:0-Führung. Als in der 20. Spielminute Markus Schneider den 5:0-Zwischenstand markierte, war das Spiel bereits entschieden.

Das Mitteldrittel begannen die Hausherren mit etwas nachlassendem Elan, was die Gäste in der 25. Minute mit dem 1:5-Anschlusstreffer beantworteten. In der 30. Minute kamen sie zu ihrem zweiten Torerfolg und verkürzten auf 2:5. Beide Mannschaften zeigten ein lockeres Spielchen, bei dem jetzt wieder die Gastgeber an der Reihe waren. Bastian Grundner erhöhte zum 6:2-Zwischenstand.

Die Gäste waren in der 43. Minute letztmalig mit ihrem Treffer zum 3:6 zur Stelle, ehe kurz darauf wieder Bastian Grundner auf 7:3 erhöhte. Den Schlusspunkt und das letzte Saisontor war Daniel Anderl vorbehalten, der in der 59. Minute zum 8:3-Endstand einnetzte.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!