Mighty Dogs wollen die TabellenspitzePlatz eins ist in Reichweite

Lesedauer: ca. 1 Minute

Bereits zwei Tage nach dem Derby-Sieg beim ESC Haßfurt empfangen die Mighty Dogs Schweinfurt die 1b-Vertretung des EHC Bayreuth zum nächsten Duell im heimischen Icedome. Am Sonntag um 18 Uhr treffen beide Teams bereits zum dritten Mal in diesem Jahr aufeinander. Beide Vorbereitungsspiele konnten die Dogs für sich entscheiden, jedoch geht es dieses Mal um wichtige Punkte im Kampf um die ersten vier Plätze.

Der Aufsteiger hat aktuell zwar noch keine Punkte sammeln können, allerdings konnte sich das Team von Trainer Michael Dippold bisher in den Spielen gegen die vermeintlichen Favoriten Erding, Amberg und Bad Kissingen durchaus knappe Ergebnisse erarbeiten. Außerdem steht den Bayreuthern mit Dennis Martindale ein im Icedome bestens bekannter Spieler zur Verfügung. Der sympathische Kanadier gehört trotz seiner 35 Jahre noch immer zu den gefährlichsten Angreifen der Liga.

Bei den Mighty Dogs ist bereits in dieser frühen Phase der Saison zu spüren, dass hier eine echte Einheit zusammenwächst. Alle drei Reihen sind mit torgefährlichen Spielern besetzt und beide Torhüter sind ein sicherer Rückhalt für das gesamte Team um Coach Heckenberger. Dazu kommt mit Dion Campbell ein kanadischer Neuzugang, der mit seiner Spielweise bereits jetzt die Herzen der Fans gewonnen hat.

Nach dem Derbyerfolg am Freitag in Haßfurt sind die Schweinfurter das einzige ungeschlagene Team der Liga, da Bad Kissingen am Freitag in Amberg eine Niederlage nach Penaltyschießen einstecken musste. Sollten die Dogs auch Bayreuth bezwingen können, wären sie der neue Spitzenreiter.